GaLaBau – Kommunaltechnik

Flexibles Handgelenk für den Bagger

vimeo.com/75560647Die kleinräumige Arbeit zwischen Fußwegen und eng stehenden Häuserzeilen hätte normalerweise einen hohen Handarbeitsanteil erfordert, die durch Einsatz des Tiltrotators jedoch weitgehend entfällt«, berichtet Geschäftsführer Bernd Aulbach. »Außerdem reduzieren wir damit das zeitaufwendige Rangieren des Baggers auf rund ein Drittel des bisherigen Werts.«

Mehr Bewegungsfreiheit

Das MTS-Multifunktionsgerät optimiert die Einsatzmöglichkeiten des Baggers auch auf großräumigeren Baustellen, denn dank der neuen Bewegungsfreiheit im »Handgelenk« kann der Geräteführer seine Anbaugeräte auch hier präzise positionieren, ohne aufwendig mit dem Bagger rangieren zu müssen.

Die Option auf gleichzeitiges Schwenken und Endlosrotieren der Anbaugeräte erweitert den Aktionsradius des Baggers auf ein maximales Maß und erlaubt durch die exaktere Positionierung der Anbaugeräte ein deutlich schnelleres, präziseres und effizienteres Arbeiten. Zudem eröffnet das Mehr an Flexibilität eine bessere Auslastung und neue Einsatzbereiche für vorhandene Trägergeräte.»Wer sich mit der Materie auskennt, weiß, dass der MTS-Tiltrotator dabei die Nachteile herkömmlicher Tiltrotatoren ausmerzt und stattdessen mit niedriger Bauhöhe und niedrigem Baugewicht sowie einem maximalen Maß an Seitenfreiheit punktet. Natürlich auch mit einem enorm hohen Dreh- und Schwenkmoment«, meint Aulbach. »Beim Kauf haben wir uns gegen einen Festanbau und für eine Sandwichlösung entschieden, damit wir den Tiltrotator auch an andere Bagger montieren können und so noch flexibler sind.« So lässt sich der neue Tilt­rotator vielseitig einsetzen: angefangen bei Erdaushub und Dosierungsarbeiten über Untergrabungen und Böschungsarbeiten bis hin zu Hinterfüllungen und Fundamentarbeiten.

Steuereinheit

Für ein maximales Maß an Effizienz hat MTS den Tiltrotator mit einer mikroelektronikbasierten Steuerung ausgestattet. Diese lässt sich schnell am Bagger installieren, da keine Umbauten notwendig sind. Um größtmögliche Leistung und Sicherheit garantieren zu können, hat MTS die Bedienung der Steuereinheit so einfach wie möglich gehalten. Intuitive Arbeitsab­läufe sollen die Schnittstelle Mensch-Maschine optimieren und für ideale Ergebnisse sorgen.GaLaBau

MTS Maschinentechnik Schrode

Halle 7a, Stand 209

Nach oben
facebook youtube twitter rss