Bau- und Nutzfahrzeuge Themen

Ein »Feuerwerk der Innovationen« angekündigt

Die Besucher sollen hier Augenzeuge werden, wenn eine Weltneuheit der Schwerlasttechnologie exklusiv präsentiert wird.


Einmal mehr zeigt Goldhofer fortschrittlichste und zukunftsweisende Transporttechnik. Die Leistungs- und Nutzungsgrenzen unserer Transportsysteme werden neu definiert und setzen die Messlatte in der Schwerlastbranche nochmals höher«, sagt Goldhofer-­Vorstandsvorsitzender Stefan Fuchs.


Das »Feuerwerk« an Neuheiten und Weiterentwicklungen, das auf der Bauma präsentiert wird, spricht alle Transportsegmente der Schwerlastbranche an. Goldhofer zeigt sowohl Spezialequipment, zum Beispiel für den Transport von Flügeln für Windenergieanlagen, als auch verschiedene neue Sattelanhänger-Konzepte im Semi- wie auch im Tiefbettbereich. Auch zum Goldhofer Kompetenzthema Schwerlast-Module werden bahnbrechende Neuheiten angekündigt. Und auch der Bausektor wird umfangreich angesprochen mit branchenspezifischen Neuheiten im Sattel- und Anhängerbereich.»Wir durchbrechen Nutzlastgrenzen mit neuen Fahrzeugkonzepten für die Straße und unterschreiten Eigengewichte im Schwer- und Schwerstlastbereich bei gleichzeitig maximaler und in der Branche bisher nicht erreichter Rahmensteifigkeit. Wir erhöhen die Einsatzflexibilität und die Manövrierfähigkeit unserer Fahrzeuge um ein Vielfaches. Wir bieten Detaillösungen für Experten. Alles mit einem einzigen Ziel: Wir entwickeln für unsere Kunden die wirtschaftlichsten, die nachhaltigsten und effizientesten Transportkonzepte. Egal ob im Spezialtransport, im Schwertransport oder im Baumaschinentransport – wir setzen wiederholt Maßstäbe«, betont Fuchs.In die auf der Bauma erstmalig gezeigte Weltneuheit haben die Goldhofer-Ingenieure mehrere tausend Entwicklungsstunden investiert – immer nach der Devise »Es gibt immer einen Weg, es besser zu machen«. Gelüftet wird das komplette Geheimnis aber erst auf der Bauma in der Innovation-Box.


Mit dem Bauma-Auftritt ­dokumentiere Goldhofer einmal mehr seine eindeutige Stellung als der Technologie- und Innovationsführer der gesamten Schwertransportbranche, ist ­Stefan Fuchs überzeugt. Wobei dies nicht allein die Neu- und Weiterentwicklungen im Fahrzeugbereich betreffe: »Auch ­hinsichtlich Service, Projektplanung, Dienstleistungspakete oder flexiblen Miet- und Mietkauf-Lösungen ist Goldhofer der kompetente und verlässliche Partner in der Schwertransport-Logistik.«

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn