Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Die großen Radlader sind jetzt auch Stufe-IV-konform

Die Modelle DL450-5 und DL550-5 werden von einem Scania-Sechszylindermotor des Typs DC13 mit einer Leistung von 257 kW (358 PS) bzw. 283 kW (384 PS) bei einer Drehzahl von 1 800 min⁻¹ angetrieben. Die Motoren bieten ein hohes Drehmoment bei niedriger Drehzahl, einen bis zu 10 % geringeren Kraftstoffverbrauch und sollen mit einem ausgezeichneten Ansprechverhalten punkten. Ebenso ist dank gekühlter Abgasrückführung (AGR) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR) kein Dieselpartikelfilter (DPF) erforderlich.

Führt der Fahrer mehr als zehn Sekunden lang keine Steuerbewegung aus, wird bei beiden Modellen dank automatischem Leerlaufsystem durch die Absenkung der Drehzahl von 950 auf 750 U/min eine zusätzliche Kraftstoffeinsparung erzielt. Diese Funktion ist besonders hilfreich für Anwendungen bei denen längere Wartezeiten auftreten können wie beispielsweise bei der Beladung von Lkw. Die automatische Motorabschaltfunktion stellt den Motor aus, wenn er für eine festgelegte Dauer im Leerlauf verbleibt (3 – 60 Minuten, vom Fahrer über die Bedienkonsole einstellbar).


Neue Komfortkabine

Das neue Lenksäulendesign der Kabine sorgt für mehr Beinfreiheit für den Fahrer und bietet reichlich Kopffreiheit sowie einen komfortablen, beheizten und luftgefederten Grammer-Sitz. Die Kabine erfüllt die ROPS/FOPS-Anforderungen und bietet einen breiten Notausstieg auf der rechten Seite.

Das 5,7"-Farb-Display ist für Arbeiten bei Tag und Nacht geeignet. Der Monitor erlaubt den vollständigen Zugriff auf Maschineneinstellungen und Wartungsdaten. Die Heckkamera sorgt für eine verbesserte Sicht und Sicherheit. Darüber hinaus bietet der Bildschirm Funktionen wie Leuchtstärkeregelung, Blickwinkeleinstellung, Sprachauswahl und das Ein-/Ausschalten der Leistungseinstellung. Der Kraftstoffverbrauch kann pro Tag, Woche oder Monat sowohl graphisch als auch numerisch dargestellt werden. Auf der Bedienkonsole wurden Kippschalter durch ein Touchpad mit Mehrfachauswahl ersetzt. Die Joystick-Steuerung sorgt zudem für höheren Komfort und Zeitersparnis für den Fahrer, da die Anzahl der Arbeitsgänge durch die Systeme für die Auslegerposi­tionierung und automatische Grabwinkeleinstellung reduziert wird. Diese Vorgänge werden elektronisch von der Kabine aus betätigt. Die Kabinenluft wird doppelt gefiltert, die vollautomatische Klimaanlage regelt die Lufttemperatur und Lüftergeschwindigkeit.ZF-Fünfganggetriebe

Das ZF-Fünfganggetriebe soll wesentlich zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beitragen. Kleinere Schaltstufen sorgen für geringere Drehzahlschwankungen; die über den gesamten Fahrbereich geringere Motordrehzahl senkt den Verbrauch. Dank höherer Schaltqualität konnten die Geräuschpegel gesenkt und gleichzeitig das Leistungsverhalten und die Produktivität gesteigert werden.

Alle Doosan-Radlader der neuen Generation sind mit einer Wandlerüberbrückung (TCLU) ausgestattet. Sie sorgt für einen direkten Motorantrieb, sodass vom 2. bis 5. Gang 100 % des Drehmoments verlustfrei übertragen werden. Die TCLU sorgt für eine schnellere Beschleunigung auf ebenem Untergrund sowie eine bis zu doppelte Geschwindigkeit an Steigungen. Hierdurch soll im täglichen Betrieb eine Kraftstoffersparnis von bis zu 10 % erzielt werden.

Die ICCO (Intelligente Getriebeentkopplung) steuert die ­Neutralstellung des Getriebes dynamisch, abhängig vom Getriebeausgangsmoment und dem Bremsdruck. Entsprechend steht dem Fahrer die volle Motorleistung für die Arbeitshydraulik zur Verfügung.

Die außenliegenden Scheibenbremsen ermöglichen einfache Wartung, ohne dass hierfür die Achse demontiert werden muss. Der Schalter für die Feststellbremse ist jetzt mit einem Auslöser für sichere Entriegelung ausgestattet. Beim Abstellen des Motors wird die Bremse automatisch angezogen und erst wieder freigegeben, wenn der Motor gestartet wird.

Die ZF-Achse des Typs II mit einer 100 %-igen hydraulischen Differenzialsperre (HDL) – manuell oder automatisch betätigt, schützt die Komponenten des Antriebssystems besser, verringert den Reifenverschleiß und erzeugt bei Bedarf 100 % Antriebskraft. Ein automatisches Lamellen-Sperrdifferenzial an der Vorder- und Hinterachse sorgt für maximale Traktionskraft und erleichtert das Fahren auf weichem und schlammigem Untergrund. Dieses Leistungsmerkmal ist nur als Sonderausrüstung für den DL450-5 erhältlich.

Für die Front- und Hinterachsen der Modelle DL 450-5 und DL 550-5 bietet die optionale Ölkühlung eine Reduzierung der Öltemperatur bei anspruchsvollen Anwendungen wie dem Lastentransport über große Entfernungen und Arbeiten bei hohen Umgebungstemperaturen.


Lastabhängige Hydraulik

Alle großen Doosan-Radlader der neuen Generation sind mit einer lastabhängigen Hydraulik ausgestattet, wobei die Axialkolbenpumpe mit variablem Hub für den für die Ausführung der Arbeit notwendigen Hydraulikdruck sorgen. Als Antwort auf Kunden-Feedback wurde das lastabhängige Load-Sensing-System so konzipiert, dass dem Schaufelbetrieb eine höhere Priorität eingeräumt wird, wenn Ausleger und Schaufel gleichzeitig betrieben werden und nur begrenzte Kraft verfügbar ist.

Die Joystick-Steuerung der neuen Radlader ist so konzipiert, dass die einfache Kombination mehrerer Bewegungen gleichzeitig möglich ist. Optional ist die fingerleichte Kontrolle über drei Hebel für eine beinahe mühelose Steuerung verfügbar. Beide Steuerungen werden hydraulisch vorgesteuert.

Die Maschinen verfügen standardmäßig über eine automatische Hubarmpositionierung, die nützlich ist für den Einsatz auf begrenztem Raum oder bei der wiederholten Ausführung ähnlicher Arbeitsabläufe bei spezifischen Arbeitsbereichen (beispielsweise, wenn täglich eine bestimmte Auskipphöhe erreicht werden muss). Eine Schaufelrückführung gehört ebenso zur Standardausstattung. Die Hubwerksfederung sorgt in unebenem Gelände auch bei höheren Geschwindigkeiten für ein ruhigeres Fahrverhalten. Hierdurch lassen sich Arbeiten schneller ausführen sowie eine höhere Produktivität und bessere Kraftstoffeffizienz bei Lade- und Transportanwendungen erreichen. Die Hubwerksfederung trägt zu einer längeren Lebensdauer von Rahmen und Maschine bei. Die neuen Lader bieten ebenfalls einen dritten Hydraulikkreislauf, dadurch wird eine höhere Vielseitigkeit der Maschine bei einer Reihe von Anwendungen erzielt.

CoreTMS-Flottenmanagement­system jetzt als Serienausrüstung

Die Modelle DL450-5 und DL550-5 bieten das werkseitig vorinstallierte internetbasierte Flotten- und Anlagenmanagement Core­TMS, mit dem sich diverse Doosan-Maschinen an verschiedenen Standorten verwalten lassen. Das System unterstützt Fahrer darin, Ausrüstung effizienter zu bedienen und Ersatzmaschinen im Fall von Wartungsarbeiten oder bei Störungen aufzufinden. Dabei vereint es wirkungsvolle Systeme für Diebstahlschutz und Wiederbeschaffung im Falle eines Diebstahls.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss