Alternative zur Schachtkette

Lesedauer: min

www.youtube.com/watch dem Ringfix hat die Firma Schmölz einen mechanischen Schachtgreifer im Programm, der auf die Bedürfnisse kleinerer Baggerbetriebe oder des GaLaBau abgestimmt wurde. Eine kompakte Bauweise, das geringe Eigengewicht und nicht zuletzt ein nach Anbieterangaben ansprechendes Preis-Leistungsverhältnis sollen den Ringfix zu einer interessanten Alternative zur Schachtkette, dem Schachtgehänge oder der Schachtzange machen. Der Ringfix ist kon­zipiert für Schachtteile und Schachtkonen von DN 600 bis DN 1000 mit einem Gewicht von maximal 1 700 kg. Das Aufnehmen und Absetzen der Last erfolgt wie beim Schachtfix vollautomatisch durch den Baggerfahrer.Zusätzliche Hilfskräfte zum An- und Abhängen der Schachtteile – wie beim Einsatz von Schachtketten, Schacht­zangen oder Schacht­ge­hängen üblich – entfallen. Im Vergleich zu herkömmlichen Hebezeugen hängen die Schachtkonen vollkommen waagrecht. Der Konus kann somit präzise auf dem Schachtring platziert werden, der Dichtungsgummi kann hier weder verrutschen noch beschädigt werden. Das leichte und kleine Produkt passt beispielsweise in jeden Baucontainer.



Arbeitssicherheit erhöhen


Neben wirtschaftlichen Aspekten wie Effizienzgewinn und Produktivität bietet der Ringfix auch im Bereich Arbeitssicherheit gegenüber Hebezeugen ohne automatische Lastaufnahme Vorteile.Dank der Alleinbedienung von der Fahrerkabine aus, muss sich beim Aufnehmen und Absetzen der Schachtteile durch den Ringfix kein Mitarbeiter im Gefahrenbereich aufhalten. Bei sachgemäßer Handhabung besteht so gut wie kein Verletzungsrisiko. Zusätzlich zum obligatorischen CE-Prüfzeichen sind alle Schacht- und Rohrgreifer aus dem Hause Schmölz durch die Tiefbau Berufsgenossenschaft (TBG) zertifiziert und tragen das GS-Zeichen für Geprüfte Sicherheit.

[54]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT