Aktuelles

30 Jahre und weiter auf Wachstumskurs

Im laufenden Geschäftsjahr rechnet die BAMAKA mit einem Um­satzplus von rund 15 % und einem ­Jahresumsatz von mindestens 160 Mio. Euro (2011: 140,5 Mio.). Die Zahl der angeschlossenen Unternehmen steigt um rund 25 % auf über 35000 Betriebe.


Die BAMAKA vermittelt und betreibt den Einkauf von Investitionsgütern, Baustoffen und sonstigen Dienstleistungen für ihre ange­schlossenen Unternehmen und bietet darüber hinaus ein eigenes Handelswarensortiment an. Aktionäre der BAMAKA sind vornehm­lich Berufsverbände, die sich durch eine Kapitalbeteiligung die Services der BAMAKA für ihre Mitgliedsbetriebe sichern. In den letzten zehn Jahren hat die BAMAKA den Umsatz mehr als verzehnfacht. Im Jubiläumsjahr konnte die BAMAKA den Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) als neuen Aktionär hinzugewin­nen. Schon in den vergangenen Jahren beteiligten sich 18 der größ­ten deutschen Baugewerbeverbände an der BAMAKA. Jetzt hat sich auch der ZDB als Dachverband für alle seine Mitgliedsverbände der BAMAKA als Aktionär angeschlossen. Die erfolgreiche Entwicklung der BAMAKA beruhe, so BAMAKA-Vorstandsvorsitzen­der Karl Esser, der, auf einer konsequenten Ausrichtung an den Marktbedürfnissen. »Wir stehen im engen Dialog mit den Einkaufsberechtigten und haben unser Leistungsspektrum stetig ausgebaut. Angeschlossene Betriebe können mit uns Zeit im Einkaufsprozess und bis zu 50% ihrer ­Beschaffungskosten sparen. Partnerverbände nutzen unsere Leistungen für ihre Mitgliedergewinnung und -bindung.«

Nach oben
facebook youtube twitter rss