Namen und Neuigkeiten

Zoomlion und Terex brechen Übernahmeverhandlungen ab

Wie Terex-Vorstandsvorsitzender David A. Sachs betont, habe die Terex-Führungsriege mit hohem Engagement an einer für die Terex-Aktionäre zufriedenstellenden Übereinkunft gearbeitet. Dennoch sei es Zoomlion auch nach vielen Gesprächsmonaten nicht gelungen, ein umfänglich finanziertes Angebot für Terex – mit oder ohne MHPS-Sparte – abzugeben. Der Abbruch der Übernahmegespräche beende nun die Zeit der Ungewissheit für Terex und seine Kunden, Mitarbeiter sowie Aktionäre. »Der Vorstand vertraut dem weltweiten Managementteam und blickt mit Zuversicht auf die Zukunftsaussichten von Terex«, so Sachs.

In einer eigenen Pressemitteilung kündigt Zoomlion an, künftig weiter strategische Möglichkeiten für die eigene langfristige strategische und technische Entwicklung anzustreben.

Der geplante, rund 1,3 Mrd. US-Dollar schwere Verkauf des MHPS-Geschäfts von Terex an Konecranes soll nun, so Terex-Präsident und CEO John L. Garrison, wie ursprünglich geplant ablaufen. Mit dem Abschluss soll die Verschuldung des Unternehmens wesentlich reduziert werden und sollen Neuinvestitionen in die verbleibenden Unternehmensteile möglich werden. »Als 25-%-Teilhaber von Konecranes wird Terex künftig von den möglichen Synergien und wirtschaftlichen Vorteilen des kombinierten Geschäfts des MHPS-Bereichs und Konecranes profitieren«, betont Garrison.      tü

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss