Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

Wilmers Kommunaltechnik: Angebot mit neuen Heckauslegern und Mähraupen erweitert

Wilmers Kommunaltechnik wird neuer Vertriebspartner für Noremat-Heckausleger und Timan-Mähraupen. Beispielsweise erweitern die Timan-Mähraupe RC-751 und RC-1000 das Portfolio des Unternehmens aus Schmallenberg (NRW). Die Heckausleger der französischen Firma Noremat komplettieren ebenso das Angebot von Wilmers.

Neben dem Geräteträger CR10 von Herder bietet Wilmers nun auch die leichteren Mähraupen der dänischen Firma Timan an. Durch das geringe Gewicht und die kompakte Bauweise sind die Raupen für kleine steile Hänge und enge Böschungen mit einem Steigungswinkel bis zu 50 ° geeignet. Zudem sind sie leicht und schnell zu transportieren. Beide Raupen werden aus sicherer Entfernung per Fernsteuerung gelenkt. Das Fahrwerk ist mittig gelagert, sodass sich die Raupenbänder dem Gelände anpassen können und den größtmöglichen Kontakt zum Boden haben.

Die Timan-Mähraupe RC-751 ist dauerhaft mit einem Schlegelmulcher mit 32 Y-Schlegeln ausgestattet. Der Mähkopf ist vorn vor den Raupenbändern platziert, sodass man leicht an einer Mauer oder einem Zaun längs mähen kann. Der Motor von Briggs & Stratton verfügt über 14 PS. Die Raupe hat ein Eigengewicht von 345 kg und lediglich eine Gesamthöhe von 60 cm.

Die Mähraupe RC-1000 ist ein vollhydraulischer Werkzeugträger, der je nach Einsatzzweck mit verschiedenen Geräten ausgestattet werden kann. Das Eigenegewicht der Raupe ohne Anbaugerät beträgt lediglich 423 kg und die Höhe 68,5 cm. Die Raupe wird ebenfalls von einem Motor des Herstellers Briggs & Stratton mit 23 PS angetrieben.


Heckausleger komplettieren Angebot

Ausleger der französischen Marke Noremat werden am Heck des Trägerfahrzeugs über unterschiedliche Anbaurahmen befestigt. Die Ausleger sind in sieben Baureihen je nach Gewicht und Leistung des Trägerfahrzeugs verfügbar.

Durch die aus der Mitte nach links versetzte Schwenkachse wird die Standfestigkeit des Träger­fahrzeugs erhöht. Der Schwenkarm gelangt bei der Arbeit nicht über die linke Seite des Fahrzeugs hinaus. Der Mähkopf befindet sich deshalb möglichst nah am Traktor, was besonders für das Ar­beiten an schmalen Wegen oder Böschungen von Vorteil sein soll.

Als Besonderheit den größeren Modellreihen gilt der spezielle Visiobra-Auslegearm. Durch den teleskopischen Versatz des Hydraulikarms sollen die Sichtbarkeit und der Fahrkomfort erhöht werden. Der vordere Hydraulikarm kann damit je nach Bedarf ein- und ausgefahren werden.

Die Auslegerbedienung erfolgt aus der Fahrerkabine heraus. Über das Bedienpult können alle Armfunktionen bedient werden. Der Nutzer kann zwischen den vollelektrischen Steuerungen, den elektrisch-hydraulischen Steuerungen oder der Steuerung über ein Mehrhebelsystem wählen. Erhöhten Bedienkomfort versprechen die elektrischen Bedienpulte mit einer sich an den Bediener anpassenden Armlehne.

Als Anbaugeräte sind – abhängig von der Baureihe – unterschiedliche Mähköpfe für Gras und Gestrüpp, Astsägen und Astscheren sowie Grabensohlefräsen verfügbar. Bei der Baureihe Malinia handelt es sich um den kleinsten Noremat-Ausleger mit einer seitlichen Reichweite von 4,2 m. Der größte Ausleger des Modells Magistra verfügt über eine Reichweite von bis zu 8,3 m. Ausgediente Geräte werden von Noremat aufbereitet, Verschleißteile ausgetauscht und anschließend mit neuem Typenschild versehen, um diese Altgeräte dann mit einer sechsmonatigen Garantie generalüberholt wieder anzubieten.     t

FIRMENINFO

Wilmers Kommunaltechnik GmbH

Über den Erlen 7
57392 Schmallenberg-Bad Fredeburg

Telefon: 02974 - 96948 - 0
Telefax: 02974 - 96948 - 10

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn