Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik Erdbewegung

Volvo CE: Zwei kompakte Schweden-Neuheiten

Der kraftvolle neue Kompaktbagger EC60E von Volvo Construction Equipment ersetzt seit der Bauma im April seinen Vorgänger EC55C und soll besonders durch Leistung, Komfort, Effizienz und Vielseitigkeit überzeugen. Die jüngst vorgestellte ebenfalls neue Generation des Mobilbaggers EW60E wartet mit einer verbesserten Hydraulik für eine noch präzisere und feinfühligere Steuerung und ein Maximum an Flexibilität auf.

Der neue Kompaktbagger EC60E von Volvo CE passt sich den Gegebenheiten jeder Baustelle an – von Einsätzen auf beengtem Raum bis hin zu größeren Bauprojekten. Der Nachfolger des EC55C will mit einer verbesserten Traktion, einer hervorragenden Schwenkkraft sowie einer hohen Hubleistung aufwarten und somit für zügiges Arbeiten mit exzellenten Ergebnissen sorgen.

Der EC60E verfügt über kompakte Abmessungen. Ausgerüstet mit langem Arm und optional mit festem oder versetzbarem Ausleger, eignet er sich für eine breite Palette von Anwendungen.

Die neue Maschine wird von einem Volvo-Motor gemäß der Stufe V/Tier 4 Final angetrieben und ist mit einem anpassbarem Hydraulikfluss ausgestattet. Das Kühlsystem des 44,3 kW starken Motors schützt vor Überhitzung.

Der EC60E verfügt über ein verbessertes Hydrauliksystem mit einer neuen Konzeption für das Hauptsteuerventil. Es bietet dem Bediener zusätzliche Funktionen – wenn für eine bestimmte Bewegung ein höherer Hydraulikfluss erforderlich ist, kann das Hauptsteuerventil zur Optimierung der Maschinenbedienung den Fluss mehrerer Pumpen kombinieren. Insbesondere kann beim Planieren zur Steigerung der Armgeschwindigkeit der Hydraulikfluss in den Armzylinder zusammengeführt werden. Die Hydraulikflüsse für die Anbaugeräte, das elektrische Planierschild und die Versatzgeschwindigkeit des Auslegers lassen sich durch die drei Ansprechmodi »Aktiv«, »Normal« oder »Soft« optimal ansteuern.

Multifunktions-Werkzeugträger

Für maximale Flexibilität sorgt die große Bandbreite widerstandsfähiger Anbaugeräte für den EC60E. Das prädestiniert die kompakte Maschine für eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Tiefbau, in der Landwirtschaft, im GaLaBau und in der Forstwirtschaft.

Mithilfe eines mechanischen oder hydraulischen Schnellwechslers lassen sich die Anbaugeräte schnell wechseln. Eine komplette Reihe von Volvo-Originallöffeln ist erhältlich – vom universell einsetzbaren, verstärkten Tieflöffel bis hin zum Grabenräumlöffel. Die Hydraulikhämmer sind voll kompatibel mit dem EC60E. Der neue Kompaktbagger kann auch mit einem Volvo-Daumen ausgestattet werden und erhält dadurch eine höhere Anbauvielfalt, auch für Arbeiten wie Stapeln, Platzieren, Laden, Heben und Tragen.


Der Kompaktbagger ist mit der Matris-Software von Volvo ausgestattet. Sie analysiert das Bedienerverhalten, um die Effizienz zu verbessern, die Produktivität zu steigern und die Kraftstoff- und Wartungskosten zu reduzieren. Volvo bietet zudem das Diagnosesystem VCADS Pro an, das die Kontrolle der Maschine vereinfacht.

Den EW60E noch vielseitiger gemacht

Die neue Generation des Mobilbaggers EW60E gibt sich vielseitiger und kraftvoller denn je. Eine höhere Kraftstoffeffizienz und eine optimierte Hydraulik sollen den kompakten Mobilbagger zu einem idealen Helfer für Arbeiten aller Art machen.

Zu den neuen Merkmalen gehört ebenfalls ein neues hydraulisches Hauptsteuerventil mit Zusatzfunktionen. Auch der neue EW60E ist nicht nur vielseitig, sondern dank neuem Eco-Modus auch effizient. Der serien­mäßige Eco-Modus reduziert die Motordrehzahl – jedoch ohne Auswirkungen auf die Leistung, was den Kraftstoffverbrauch deutlich verringern soll.

Ruckfreie Bewegungen

Für präzises Arbeiten, höchste Produktivität und einen maxi­malen Bedienkomfort ist der EW60E mit einem steuerbaren Hydraulikfluss und schnell ansprechenden Bedienelementen ausgestattet, die für ruckfreie Bewegungen sorgen. Die Maschine ist dank einer Spitzengeschwindigkeit von 30 km/h und dem Allradantrieb flexibel auf und abseits der Straße einsetzbar. Der ausgewogene Antriebsstrang und die Differentialsperre an der Vorderachse sorgen für eine optimale Leistung bei hoher Stabilität. Ein optionaler fester Ausleger und ein versetzbarer Ausleger erhöhen die Einsatzvielfalt, die von engen Baustellen bis hin zu Großbaustellen reicht.

Der neue Volvo-Motor entspricht den künftigen Richtlinien der Stufe 5. Mit der optionalen ­Motorabschaltautomatik – eine Funktion, die Volvo für sich exklusiv reklamiert – stoppt der Motor automatisch nach einer voreingestellten Stillstandsdauer, was die Kraftstoffkosten und den Lärm reduziert.

Der EW60E verfügt über eine Reihe von Funktionen, die die Verfügbarkeit der Maschine erhöhen und die Ausfallzeiten verringern. Ein einfacher Wartungszugang vom Boden aus und bequem zu erreichende Schmierpunkte reduzieren die Wartungsdauer und -kosten. Die Serviceintervalle lassen sich über den Bildschirm in der Kabine überwachen, inklusive Erinnerungen, wenn eine Wartung erforderlich ist.

Auch der EW60E ist mit der Matris-Software von Volvo ausgestattet.     t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss