Aktuelles Verkehrswegebau – Tiefbau

Trime Group – Elektro Lehmann: Damit es auf der Baustelle hell bleibt

Die im Jahr 2016 gegründete italienische Trime Group hat sich auf die Herstellung, den Vertrieb und die Vermarktung von Flutlichtmastsystemen spezialisiert – für den weltweiten Einsatz in der Baubrache, der Gewinnung und im Mietsektor.

Das Sortiment umfasst bereits eine breite Auswahl an standardisierten Beleuchtungssets und -optionen, Hauptprodukt ist dabei der X-Eco LED. Um die Lärmentwicklung ent­scheidend zu reduzieren, bietet sich zudem der X-Eco-Battery an – und die X-Chain-Beleuchtungseinheit wartet mit einem speziellen Mast-Notbremssystem auf.

Das X-Eco-LED-Flutlichtmastsystem ist Unternehmensangaben zufolge insbesondere in Großbritannien und ­Irland bereits erfolgreich. Der X-Eco verfügt über energiesparende LED-Lampen, einen als Auffangwanne ausgelegten Grundrahmen zum Schutz vor Bodenkontaminierung und ein AMOSS-Sicherheitssystem, das den Mast automatisch absenkt, wenn das Beleuchtungsset während der Mastmontage bewegt wird. Mit der im X-Eco-System verbauten Start-Stopp-Technologie verbraucht der Motor nach Anbieterangaben weniger als ein Drittel des Kraftstoffs, der für den Betrieb eines Standard-Beleuchtungssystems benötigt wird, was allein in einem Monat die CO₂-Freisetzung um 888 kg reduzieren helfen soll.


Mit dem Batteriebetrieb den Lärm entscheidend reduzieren

Die Lärmbelästigung und das zunehmende Bestreben, den Einsatz von Dieselmotoren zu verringern, wird insbesondere bei Baustellen in städtischen Bereichen immer bedeutsamer. Entsprechend hat Trime unter dem Namen X-Eco-Battery ein batteriebetriebenes Beleuchtungsset entwickelt, das insbesonder für den Einsatz unter diesen Umgebungsbedingungen geeignet ist. Es verfügt über energiesparende LED-Lampen an einem, um 340° drehbaren Mast. Die Leuchtkörper bleiben bis zu 36 Stunden voll funktionsfähig und können über ein eingebautes Ladesystem innerhalb von acht Stunden vollständig aufgeladen werden. Die gesamte beleuchtete Fläche (mit mindestens 5 Lux) misst 2 000 m². Der geräuschlose X-Eco-Battery verursacht keine Kraftstoffkosten, vermeidet entsprechend CO₂-Emissionen, minimiert die Vibrationen und fordert nur wenig Routinewartungsaufwand.

Eine weitere Entwicklung in der Reihe der Trime-Flutlichtsysteme stellt die X-Chain-Beleuchtungseinheit dar. Sie bietet eine 2 400 m² große Beleuchtungsfläche aus vier energiesparenden 150-W-LED-Leuchten, die an einem bis 7 m hohen und aus fünf Sektionen bestehenden Mast befestigt sind. Ein Notbremssystem schützt den Mast vor dem Umkippen. X-Chain baut auf eine unabhängige und damit externe Stromquelle, entsprechend fallen keine Kraftstoffkosten an, der Routinewartungsaufwand gilt als erheblich reduziert, während die Lärmbelästigung auch hier eliminiert wird.

Neu an den Start geht die ­Trime Group zudem mit dem X-Eco-Blendschutzgerät, das mit seinen sechs 150-W-LED-Strahlern und mehreren Richtstrahlern bei ver­stellbarer Neigung eine rund 3 800 m² große Leuchtfläche bietet.    tü  §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss