Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Strukturierter NUFAM-Messebesuch durch Themenbereiche und Rundgänge

Die Karlsruher Nutzfahrzeugmesse NUFAM will vom 30. September bis 3. Oktober Mobilitätstrends der Zukunft ins Blickfeld rücken, aber auch aktuelle Transportlösungen in allen Produktsegmenten zeigen. Gruppierte Themenbereiche in den Hallen sollen den Fachbesuchern einen strukturierten Besuch der Messe ermöglichen.

Wichtige Branchengrößen wollen ihre Neuheiten vorstellen, darunter Dako, Meiller, Kempf, Hiab, Hofmeister & Meincke, Kässbohrer, Krone, Kögel oder auch Humbaur. Im Bereich »Digitalisierung« zeigen u. a. BPW Bergische Achsen und webfleet solutions ihre Produkte. Auch das Ausstellerspektrum im Bereich der E-Mobilität hat sich mit Quantron, König Metall, Powertec sowie Winter Fahrzeugtechnik erweitert. Volker Seitz von Quantron, dieses Jahr erstmals NUFAM-Aussteller, erklärt, warum der E-Mobility-Spezialist auf die Messe setzt: »Wir zeigen den europaweit ersten mit H2-Brennstoffzellen betriebenen Transporter seiner Art, den Q-Light FCEV. Die Messe ist für uns genau die richtige Plattform, um unsere Weltneuheit zu präsentieren, denn hier erreichen wir unsere Zielgruppe.«

Ebenso ist das 2006 in Karlsruhe gegründete Software-Unternehmen Geocept mit Produkten aus Digitalisierung und Logistik 4.0 dabei. Die neue Flotten-Management-Plattform gps-preiswert.de will Fahrzeugtelematik bezahlbar machen.

Neuaussteller Schmitz Cargobull wartet ebenso mit einer Premiere auf: »Unsere neuen Curtainsider der EcoGeneration konnten wir während des Pandemie-Lockdowns nur digital vorstellen. Jetzt präsentieren wir den nachhaltigen und am Transportalltag ausgerichteten Planenauflieger erstmals im Rahmen der NUFAM einer breiteren Öffentlichkeit«, berichtet Boris Billich, Vorstand Schmitz Cargobull.


Messestruktur für zielgerichtete Messebesuche

Im Bereich »Werkstatt, Teile, Zubehör« in Halle 1 stellen sich Werkstattausrüster und Teilezulieferer vor. Die Halle 2 wird von den Aufbauten- und Anhängerherstellern dominiert. Im Telematikbereich (Halle 3) zeigen Aussteller Telematiksysteme, während sich die Besucher im angeschlossenen Telematikforum durch Vorträge und Gesprächsrunden informieren können. Leichte Nutzfahrzeuge sowie Aufbauten und Anhänger sind ebenfalls in Halle 3 zu finden. Den Bereich »Reifen« finden die Besucher in der »dm-arena«.

Die »Kommunalmeile« (zwischen den Hallen 1 und 2 sowie Halle 3 und der »dm-arena«), auf der sich Nutzfahrzeuge für den kommunalen Bereich präsentieren, und der Demopark mit Produktpräsentationen der Aussteller ergänzen die vier Messehallen und das Freigelände. Das Freigelände zeigt besonders viele Fahrzeuge und Aufbauten. Besucher der NUFAM können zudem an geführten Rundgängen über die Messe teilnehmen. Neben der »Classic«-Führung, die einen Überblick über die Highlights gibt, werden »New Mobility«-Rundgänge angeboten. Hier zeigen Aussteller ihre Innovationen aus den Bereichen alternative Antriebe, digitale Assistenzsysteme sowie Fahrzeug- und Produktpremieren rund um neue Mobilität.

Programm für Fachbesucher informiert praxisnah

Als Infoplattform und Branchentreff bietet die NUFAM auch 2021 Fachtage zu Telematik, Kommunalfahrzeugen und Ladungssicherung sowie Vorträge und Diskussionsrunden zu Branchenthemen. Auf die Podiumsdiskussion am ersten Messetag folgt am Freitag und Samstag das »Forum Ladungssicherung« sowie am Sonntag das »Truck Driver Forum«. Die Elektromobilität und das autonome Fahren stehen ebenso im Fokus.

Sicherheits- und Hygienestandards

Durch ein umfassendes Sicherheits- und Hygienekonzept erwarten die Veranstalter keine Einschränkungen im Austausch zwischen Aussteller und Besucher. Die nur online mögliche Registrierung, ein neues Einlasssystem sowie die zur Verfügung stehende Fläche sollen den reibungslosen Ablauf des Messebesuchs garan­tieren.     t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn