Aktuelles

Rund 5 000 Besucher bei den »MTS-Demo-Tagen« auf der Schwäbischen Alb

Rund 5 000 MTS-Besucher hatten die Gelegenheit, sich an 33 Stationen über innovative Tiefbautechnologien zu informieren: Angefangen bei einem ganztägigen Life-Demo-Parcours über anspruchsvolle Baggerfahrer-Wettbewerbe bis zum Geo- und Präzisions-Caching am Stand der hauseigenen 3D-Baggersteuerung. Die Themen reichten von Bodeneinbau und Bodenverbesserung über den Leitungstiefbau, den Bereich Abbruch und Recycling bis hin zur neuen 3D-Baggersteuerung aus dem Hause MTS. Installationen wie der 3D-Baggersimulator und das MTS-Bodenlabor ermöglichten Fachkundigen und Interessierten praxisnahe Einblicke in einige Arbeitsschwerpunkte des Automatisierungsspezialisten.

Einblicke in die Produktion lieferte ein Rundgang durch die neue »MTS-Manufaktur«. Hier konnten die Besucher anschaulich verfolgen, wie aus einem »Bollen Eisen« High-Tech-Produkte mit einer MTS-Fertigungstiefe von über 90 % werden. Der Rundgang führte vorbei an Stahlbau, Sandstrahlkabine und Lackiererei über CNC-Bereiche und Montage bis zur hauseigenen Hard- und Softwareentwicklung.

Gesäumt wurde der Themen-Parcour durch ein buntes Begleitprogramm: Für Fahrspaß beispielsweise sorgte eine Quad-Strecke für Kids, während beim Baggerfahrer-Wettbewerb und auf der Miniatur-Baustelle nach Lust und Laune angebaggert, hochgestapelt und aufgetragen werden durfte. Musikalischer Auftakt für den Familien-Sonntag war ein Frühschoppen mit Blasmusik. Am Nachmittag durften sich die Gewinner einer großen Verlosung dann auf ihre Preisverleihung freuen, denn unter allen Quiz-Freunden verloste MTS ein iPad, ein Kinder-Quad und einen ferngesteuerten Spielzeugbagger.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss