Namen und Neuigkeiten

Produktion im Baugewerbe im Euroraum von Februar bis März um 1,7 % gefallen

In den EU-Mitgliedstaaten – für die Daten vorliegen – fiel die Produktion im Baugewerbe im März 2013 im Vergleich zum Vormonat in zehn Mitgliedstaaten und stieg in vier an. Die stärksten Rückgänge registrierten Portugal (– 10,7 %), die Tschechische Republik (– 7,6 %) und die Slowakei (– 5,0 %) und die stärksten Zuwächse Rumänien (+ 2,8 %) und Spanien (+ 2,4 %). Im Hochbau nahm die Bautätigkeit im Euroraum um 1,4 % und in der EU27 um 0,9 % ab. Im Tiefbau ging die Bautätigkeit im Euroraum um 2,4 % und in der EU27 um 1,2 % zurück.


Im Hinblick auf die jährlichen Veränderungen fiel in den Mitgliedstaaten die Produktion im Baugewerbe im März 2013 in zehn Staaten und stieg in vier an. Die stärksten Rückgänge verzeichneten Slowenien (– 31,8 %), die Tschechische Republik (– 19,0 %), Polen (– 16,9 %) und Portugal (– 16,7 %) und die stärksten Zuwächse Spanien (+ 16,6 %) und Ungarn (+ 9,9 %). Im Hochbau nahm die Bautätigkeit im Euroraum um 7,1 % und in der EU27 um 6,8 % ab, nach + 1,3 % bzw. – 0,8% im Februar 2013. Im Tiefbau ging die Bau­tätigkeit im Euroraum um 11,3 % und in der EU27 um 8,0 %, zurück, nach + 2,8 % bzw. + 0,3 % im Vormonat.

Nach oben
facebook youtube twitter rss