bauma Aktuelles OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Pirtek: Serviceleistungen und Schlauch-Management

Pirtek hat sein Schlauch-Management-Programm zur vorbeugenden Instandhaltung von Schläuchen auf den neuesten Stand gebracht: Mit der Version 4.0 des Schlauch-Managements will Pirtek noch mehr Leistung und Effizienz garantieren – und darüber hinaus auch noch zusätzliche Leistungsmerkmale wie die Integration einer Gefährdungsbeurteilung bieten. Seit Ende 2017 hat der Dienstleister zudem seine hauseigene Software MST-Online zur Auftragsabwicklung erweitert und dokumentiert seinen Kunden Schlauchschäden als Anlage zur Rechnung. Das »Service-Add-on« kann eine wertvolle Hilfe für Kunden darstellen.

Mit Schlauch-Management 4.0 will Pirtek jetzt bundesweit die massenhafte Verwaltung und Instandhaltung von Hydraulikschläuchen möglich machen. Vor bereits mehr als einem Jahrzehnt hatte Pirtek das Programm »Schlauchmanagement für die Industrie« entwickelt. Im Laufe des vergangenen Jahres wurde das Programm weiterentwickelt: Jetzt können alle Pirtek-Center in Deutschland und Österreich auf eine Software zugreifen, die es erlaubt, noch schneller und effizienter Hydraulikschläuche gemäß den geltenden Normen instand zu halten (das bauMAGAZIN berichtete bereits in Heft 10/18, Seite 68).

Service-Add-On: Schadensdokumentation als Anlage

Ob ein Hydraulikschlauchdefekt durch Schaden oder Verschleiß entstanden ist, kann von entscheidender Bedeutung sein, wenn es um aufgetretene Defekte und die Funktionalität der Leitungen geht.

Für Instandhalter von Maschinen und Anlagen sowie Fuhrparkleiter, die die Kosten des Verschleißteils Hydraulikschlauch im Blick haben, ist die Ursache von auftretenden Schlauchdefekten durchaus relevant zur Vermeidung von weiteren Defekten und den Wartungs- und Inspektionsintervallen der Leitungen. Wenn beispielsweise ein Schlauch in regelmäßigen, viel zu kurzen Abständen ausfällt, kann der Instandhalter mit dem Wissen um die Ursache der Ausfälle neue Defekte verhüten.


Darüber hinaus spielt es ­besonders für Vermieter und ­Mieter eine große Rolle, wodurch ein Schlauchschaden entstand: Denn ob regulärer Verschleiß oder akuter Defekt durch äußere Einwirkung den Schlauchdefekt verursacht hat, ist entscheidend für die Haftung.

Aus diesem Grund hat der mobile Hydraulikservice Pirtek die fotografische Dokumentation des Schadens, der meist Aufschluss über die Ursache gibt, in seinen Service integriert. So lässt sich beispielsweise ein Steinschlag an einem Schlauch leicht anhand der äußeren Spuren aufzeigen, ein unflexibler und poröser Schlauch hingegen deutet auf einen Verschleiß als Ursache hin. Seit Herbst 2017 liefert Pirtek seinen Kunden die Fotos des behobenen Schlauchschadens als Rechnungsanlage mit, inklusive Fotos des defekten Schlauches, des neu eingebauten Schlauches und der Einbausituation.     §

Nach oben
facebook youtube twitter rss