Namen und Neuigkeiten

Mit einem Prototyp feiern ZF und LiuGong das 15. Jubiläum ihrer Partnerschaft

Liuzhou ZF Machinery ist ein Joint Venture zwischen ZF und dem chinesischen Unternehmen LiuGong. Bereits in den 1980er Jahren startete ZF seine Aktivitäten auf dem chinesischen Markt mit einem eigenen Vertriebs- und Servicebüro. Das Geschäft mit chinesischen Kunden wurde kontinuierlich ausgebaut und verschiedene Gemeinschaftsunternehmen gegründet, darunter auch das Joint Venture mit LiuGong. 1998 startete im gemeinsamen Werk in Liuzhou die Serienproduktion von Getrieben für Radlader. Seither hat sich das Werk zu einem Vorzeigebetrieb entwickelt, was Qualitätsstandards, Produktionssystem und die Arbeitsbedingungen der 260 Mitarbeiter betrifft.


Mittlerweile betreibt ZF Friedrichshafen 24 Produktionsstätten mit rund 7 600 Mitarbeitern in China. Nach dem Erfolg im Getriebe-Bereich riefen ZF und LiuGong 2012 ein weiteres Joint Venture für die Produktion von Radladerachsen für den chinesischen Markt ins Leben. Bis 2018 sollen jährlich mehr als 30 000 Einheiten vom Band rollen. Die neu geschaffene AP-3000-Achsreihe wurde dabei von Ingenieursteams beider Unternehmen gemeinsam entwickelt.


Derzeit wird der Prototyp in den Werkhallen in Passau sowie im Feldeinsatz in den Fahrzeugen von LiuGong geprüft, bevor die Serienfertigung startet. Weitere Projekte und Produktneuheiten zwischen ZF und LiuGong sind ebenso in Planung. Die wirtschaftliche Kooperation der beiden Unternehmen brachte zudem eine weitere deutsch-chinesische Verbindung hervor: Die Städtepartnerschaft zwischen Passau und Liuzhou, die seit mittlerweile zwölf Jahren besteht.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss