Aktuelles OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Michelin geht ab 2018 mit BF Goodrich in Europa an den Start

Bereits 1990 hat der französische Reifenspezialist Michelin das US-Unternehmen BF Goodrich

als Teil der damaligen Uniroyal Goodrich übernommen. Ab Januar bietet BF Goodrich jetzt auch in Europa Reifen für Nutzfahrzeuge an.

Auf der Transportfachmesse Solutrans in Lyon präsentierte der Hersteller Ende November bereits seine Modellpalette für den europäischen Markt. Dazu zählen Reifen für Lkw im Nah-, Fern- und Kommunalverkehr sowie für die Baustelle. Auch Busreifen zählen zum Portfolio. Insgesamt stehen bei der Markteinführung 53 Modellvarianten für den Einsatz auf Lenk-, Antriebs- und Trailerachse bereit. BF Goodrich hat die Reifen für den europäischen Markt entwickelt und produziert sie auch in Europa. Damit deckt der Geländereifen-Experte neben Pkw-Reifen nun auch die wichtigsten Segmente im Nutzfahrzeugbereich ab. Die neuen Reifen sind in den Nenndurchmessern 15", 17,5", 19,5" und 22,5" verfügbar. Alle Reifen tragen die Markierung M+S und/oder 3PMSF (3 Peak Mountain Snow Flake – Schneeflockensymbol) und sind damit für winterliche Witterungsverhältnisse geeignet.


Für den jeweiligen Einsatz optimierte Reifen

Der BF Goodrich Route Control ist beispielsweise für den Einsatz im Nah- sowie Fernverkehr konzipiert und zeichnet sich durch eine lange Lebensdauer aus.

Da die Reifen nachgeschnitten und runderneuert werden können, versprechen die Route-Control-Modelle einen günstigen Kilometerpreis. Für die Lenkachse stehen zwei Breitreifen-Dimensionen zur Verfügung. Die Reifen der 60er-Serie sollen Frachtführer darin unterstützen, das Ladevolumen optimal auszunützen.

Für den gemischten Einsatz auf Straße und Baustelle haben die Entwickler die Cross-Control-Reifen mit robuster Karkasse gezielt unter schlechten Einsatzbedingungen auf Straßen in Afrika getestet. Und die Urban-Control-Modelle sind speziell für Stadtbusse konzipiert, außerdem sind sie mit RFID-Chips ausgestattet.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss