Namen und Neuigkeiten

Messe München übernimmt mit der CTT Moskau die fünftgrößte Baumaschinenmesse der Welt

»Die CTT ist eine international bekannte und gefestigte Veranstaltung. Sie ist ­eine ideale Ergänzung unseres weltweiten Baumaschinen-Clusters«, erläutert Klaus Dittrich, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München: »Mit der Weltleitmesse Bauma in München als dem Herzstück und unseren Ver­anstaltungen in Shanghai, Neu Delhi, Johannesburg und zukünftig in Moskau erreichen wir einen weltweiten Marktanteil von über 50%.« Mit diesem Zukauf werde man auf Anhieb der viertgrößte ausländische Messeveranstalter in ­Russland und schaffe dort auch die Basis für die Etablierung ­weiterer Messe­veranstaltungen, ergänzt der Auslandsgeschäftsführer Stefan Rummel. Für die Messe München ist das Engagement in Moskau der Eintritt in einen neuen Markt. »Damit können wir uns langfristig den russischen Markt ­erschließen. Denn jenseits der aktuellen politischen Situation besteht gerade für die Schwerpunktthemen der Messe München in Russland ein erhebliches ­Potenzial«, so Rummel.

Die CTT findet seit dem Jahr 2000 jährlich in Moskau statt, hatte zuletzt eine Größe von 53 900 m² und 670 Aussteller. Im Mai 2016 startet sie zum 17. Mal. Deutsche Firmen stellen seit 2004 jährlich mit einem Gemeinschaftsstand auf der CTT in Moskau aus.

Nach oben
facebook youtube twitter rss