bauma Aktuelles Messerückblick

Meritor: Achsenspezialist meldet Markterfolg im »Astra HH9D«

Achsenspezialist Meritor konnte in München eine Erfolgsmeldung verkünden: Die neue Vorderantrieb-Lenkachse MX-610, die nicht angetriebene Vorderlenkachse MFS13 und die Tandem-Hinterachse MT40-610 sind für Schwerlastanwendungen im neuen und ebenfalls auf der Bauma vorgestellten Astra HHD9 86.50 verbaut.

Astra ist der erste europäische Schwerlast-Kunde, der Meritor-Produkte bei der Markteinführung eines neuen Fahrzeugs präsentierte. »Wir haben die Achsen MX-610 und MT40-610 entwickelt, um die hohe Leistungsdichte anzubieten, die Astra-Kunden beanspruchen, um höhere Nutzlasten unter extremen Bedingungen verarbeiten zu können, ohne auf die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit verzichten zu müssen, die Endverbraucher von Meritor-Produkten erwarten. Diese besonders flexiblen Achsen passen zu zahlreichen Antriebskonfigurationen, wie 6x4, 6x6 und 8x6«, betonte Tony Nicol, Meritor-Vize-Präsident Lkw, Europa.

Tandem-Achse MT40-610

Die neue Meritor-Tandem-Achse MT40-610 bietet mehrere Achslasten für unterschiedliche Anwendungen und ein zulässiges Brutto-Gesamtgewicht von bis zu 40 t sowie ein Brutto-Kombinations-Gesamtgewicht von bis zu 120 t an. Der breite Abdeckungsbereich der Tandem-Achse von 3,46 bis 8,65 – mit Standardtrommel- und optionalen Scheibenbremsen – steht für Sicherheit und Leistungsvermögen.

Die schnelleren Übersetzungen sind für Sonderanwendungen erhältlich, um die Treibstoff­effizienz bei Sonderanwendungen mit häufiger Straßennutzung zu verbessern. Mit fünf Differenzialsperren und Hardware für optionale zentrale Reifendruckregelanlagen (CTIS) sieht Meritor die Achse MT40-610 auch für die anspruchsvollsten Anwendungen mit großer Bodenfreiheit bestens ausgerüstet.

Vorderlenkachse MFS13

Die nicht angetriebene Vorderlenkachse MFS13 besteht aus ­einem Gusseisenträger, bietet ein Brutto-Gesamtgewicht von mehr als 13 t und einen Lenkwinkel von bis zu 40°, sowie einen Nachlaufwinkel von 1,5°. Druckluftscheibenbremsen zählen mit optionalen Trommelbremsen zum Standard. Die Achse MFS13 kann mit einer zentralen Reifendruckregelanlage ausgerüstet werden. Beim Astra HHD9 sind sowohl die Vorderantrieb-Lenkachse MX-610, als auch die nicht angetriebene Vorderlenkachse MFS13 für den Einbau von ELSA-Druckluftscheibenbremsen in einer speziellen Konfiguration mit doppeltem Bremssattel vorgesehen, um ein höheres Nenndrehmoment in kompakter Aufmachung anzubieten. Durch die geringe Produktgröße können selbst 20"-Radfelgen mit einem Lenkwinkel von bis zu 42° montiert werden. Eine abnehmbare Tandem-Achse ist optional erhältlich.    §


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss