Aktuelles

Meilenstein gefeiert: 150 000 Schnellwechsler produziert

Mitte der 1980er-Jahre gab es in einigen europäischen Nachbarländern bereits erste Schnellwechselsysteme anderer Anbieter. Allerdings klagten Anwender über deren Qualität, sodass Peter A. Lehnhoff die Herausforderung annahm und in seinem Unternehmen die Entwicklung des eigenen Schnellwechselsystems Lehmatic für den deutschen Markt forcierte. 1989 ging Lehnhoff dann in den Vertrieb des eigenen Schnellwechselsystems, allerdings konnte man im ersten Jahr in Deutschland nur neun Stück des Schnellwechselsystems verkaufen. Doch die ständige Weiterentwicklung der Schnellwechsler über weitere Baggerklassen und ein unermüdliches Vertriebsteam trugen dazu bei, auch die deutschen Bauunternehmer von der Wirtschaftlichkeit zu überzeugen und damit auch die Nachfrage des Handels anzukurbeln.

Das goldene Jubiläumsexemplar ist ein mechanischer MS21-Schnellwechsler. Der Trend geht allerdings heute deutlich in Richtung der hydraulischen und vollhydraulischen Modelle. Mittlerweile bietet Lehnhoff für Hydraulikbagger von 1 t bis 130 t Betriebsgewicht sowohl mechanische (von 1 t bis 40 t), hydraulische (von 1 t bis 130 t) und vollhydraulische Schnellwechselsysteme (von 2 t bis 130 t) an.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss