Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

MB Crusher: Mit neuen Arbeitsmethoden den wirtschaftlichen Erfolg ausbauen

Gewohnheiten zu ändern ist oft anstrengend, auch auf Baustellen. Wenn man sie beibehält, fühlt man sich sicher, spart Stunden der Recherche nach Alternativen und glaubt auch Zeit sowie Geld zu sparen. Diese Vorgehensweise wird zügig zur Bequemlichkeit und nach langer Anwendung kennt man die Abläufe perfekt. Werden die Arbeit komplexer und die Angebote der Mitbewerber aggressiver, können diese Gewohnheiten zum wirtschaftlichen Handicap für das Unternehmen werden. Der italienische Anbaugerätehersteller MB Crusher rät deutlich dazu, Veränderungen zu akzeptieren und nach neuen Arbeitsmethoden oder neuen Geräten zu suchen, mit denen man schneller, profitabler sowie einfacher arbeiten kann, um sich damit neue Wachstumschancen zu schaffen, und nennt weltweite Einsatzbeispiele als Beleg.

So hat ein Unternehmen in Argentinien vermeintliches Deponiematerial dank BF90.3-Backenbrecherlöffel von MB Crusher als neue Einnahmequelle erkoren. An einem Hyundai-Bagger angebaut, werden »Abfallsteine« gebrochen und später gewinnbringend weiterverkauft.

Bei MB Crusher zeigt man sich auch überzeugt, dass selbst Arbeitsmethoden, die »immer funktioniert« haben oder »keine Änderungen« erfordern, bei einer Kursänderung große Vorteile mit sich bringen können. Als ein peruanisches Bergbauunternehmen einen MB-Backenbrecher BF90.3 an seinem Caterpillar-Bagger anbaute, habe man auch einen Weg erkannt, das eigene Geschäft ohne weitere Kosten zu steigern. Hatte man bisher Gips zu einem vernachlässigbaren Satz lediglich weiterverkauft, wurde dieser mit dem Backenbrecherlöffel fortan zerkleinert, um ihn – wertiger – zu einem höheren Preis absetzen zu können. Der Wechsel von der alten zur neuen Arbeitsweise habe höhere Erträge und damit auch eine schnelle Amortisierung der Brecherinvestition bewirkt.

Verkehrswegebau in Indien


Oft ist es bei einem Straßenbauprojekt nicht gerade praktisch, Zuschlagstoffe für den Unterbau zu kaufen und diese erst per Lkw zur Baustelle zu transportieren. Ein indisches Bauunternehmen greift hingegen auf einen MB-Backenbrecherlöffel BF90.3 zurück, um vor Ort anfallendes Material unmittelbar auf die richtige Größe zu reduzieren und es gleich wieder zu verbauen.

Der Wechsel von der alten zu einer neuen Arbeitsweise stellte sich für das Unternehmen einfach dar: Man erwarb einen MB-Anbaubrecher, der am besten zu den eigenen Aufgabenstellungen passte, und erkannte, dass man von dessen Vorteilen auch bei künftigen Projekten profitieren könnte. Von Flussstein bis zu Beton, Granit bis zu Bahnschwellen und für viele Anwendungsbereiche und Materialien vereinfachen und beschleunigen die MB-Geräte den Übergang von gewohnten, aber oft umständlichen Gewohnheiten zu neuen, intelligenteren. Und sie ermöglichen den einsetzenden Unternehmen Arbeiten zu übernehmen, die vorher nicht hätten erledigt werden können.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn