Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Husqvarna: Neues Spitzenmodell in der 70-cm³-Klasse

Husqvarna hat eine neue Generation seiner Profi-Kettensägen vor­gestellt: Eine hohe Ausgangsleistung und schnelle Beschleunigung sollen die 70-cm³-Modelle zu vielseitigen und produktiven Kraftpaketen für die zügige Holzfällung und das rasante Entasten machen, unabhängig von den klimatischen Bedingungen.

Die neue Kettensägen-Generation, angeführt von der 572XP, will mit herausragender Produktivität, Langlebigkeit sowie Zuverlässigkeit aufwarten und dabei zugleich die für Husqvarna typische hohe Ergonomie und Sicherheit bieten.

Für das Modell 572XP sollen gleich sechs Schlüsselvorteile sprechen: So werden im Vergleich zu älteren Kettensägenmodellen der 70-cm³-Kategorie eine 12 % höhere Schneidleistung, eine um bis zu 20 % verbesserte Kühlleistung, eine optimierte Filtration und eine zehnmal schnellere Anpassung des Kraftstoff-Luftgemischs dank »AutoTune« genannt. Weitere Faktoren sind ein verbessertes Leistungsgewicht und eine neue X-Cut-Kette mit markiertem Start- bzw. End-Verbindungsglied.

Die für das Modell 572XP ­genannte 12 % höhere Schneidleistung soll auch bei Verwendung langer Führungsschienen erreicht werden. Der mittlere Drehzahlbereich hat sich im Vergleich zu früheren Generationen um 1 000 erhöht, dies entspricht einer Erweiterung um ca. 30 %. Die bessere Reaktionszeit des Motors bei Erhöhung oder Senkung der Drehzahl soll sich besonders beim Entasten als Vorteil zeigen. Das niedrigere Gewicht und der kleinere Durchmesser des Schwungrads stehen zudem für eine schnelle Beschleunigung.

Leistungsgewicht

Die Verbesserung des Leistungsgewichts der 572XP ist auf eine optimierte Lastverteilung im Gerät sowie ein verbessertes Motorendesign zurückzuführen. Dafür wurden die Kurbelwelle, der Schalldämpfer und weitere wichtige Komponenten verstärkt. Zum Ausgleich wurde das Gewicht von Schwungrad (30 g), Starter-Abdeckung (30 g), Kurbelgehäuse (200 g), Kupplungsdeckel (30 g) und Zündmodul (29 g) reduziert. Insgesamt führt dies mit einem Gewicht von 6,6 kg und einem Leistungspegel von 4,3 kW zu einem besseren Leistungsgewicht als bei vorangehenden Husqvarna-Modellen dieses Kettensägen-Segments.


Kühlleistung um bis zu 20 % verbessert

Optimal gekühlte Motoren versprechen eine bessere Leistung und eine erhöhte Lebensdauer. Die 572XP wartet mit einer bis zu 20 % besseren Kühlfähigkeit im Vergleich zur vorherigen Kettensägen-Generation auf. Die verbesserte Kühlleistung resultiert aus einer Kombination von neuer Hardware, Digitalisierung und Motorsteuerung mit Soft-Cut-Out-Zündungsmanagement. Letzteres schützt den Motor vor schädlichem Überdrehen, indem es den Zündzeitpunkt bei hohen Drehzahlen automatisch anpasst. Dadurch wird der interne Druckaufbau im Motor gegenüber Husqvarna-Kettensägen ohne dieses Merkmal um 30 % reduziert.

Optimierte Filtration

Standardmäßig verfügt die 572XP über einen Hochleistungs-Luftfilter, der dank einer großen Filteroberfläche eine längere Verwendungsdauer und bessere Filtration ermöglichen soll. Die verglichen mit früheren Generationen größere Filterfläche sorgt für längere Arbeitsintervalle bei gleicher Leistung. Gleichzeitig muss der Filter seltener gereinigt werden.

AutoTune

2009 hat Husqvarna mit AutoTune ein System eingeführt, das die Kettensäge stets selbstständig korrekt einstellt und damit eine Kalibrierung und manuelle Anpassungen überflüssig macht. Diese Einstellung soll besonders bei wechselnden Umgebungsbedingungen hilfreich sein, da der Benutzer den Vergaser nicht mehr selbst anpassen muss und von einer höheren Betriebsdauer profitiert. Mit der 572XP wurde AutoTune weiter verbessert, sodass die automatischen Anpassungen nun bis zu zehn Mal schneller als bei vorangehenden Modellen erfolgen.

Die neue C85 ist die zweite X-Cut-Sägenkette aus der Produktion des neuen Kettenwerks im schwedischen Huskvarna und wird ab 2018 standardmäßig in der 572XP verbaut. Bei der neuen Kette handelt es sich um eine 3/8"-Vollmeißelkette. Sie ist unter anderem an einem neuen goldfarbenen Verbindungsglied zu erkennen, das beim Schärfen deutlich das Start- bzw. End-Verbindungsglied zeigt.     §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss