Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Humbaur: Dreiseitenkipper und Tieflader-Sattel-Anhänger im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt des Mawev-Auftritts stand beim süddeutschen ­Anhängerhersteller Humbaur der Dreiseitenkipper HTK 195024, der für den Transport von Schüttgut, aber auch palettierten Baumaterialien einsetzbar ist. Multitasking zeigt auch der Tieflader-Sattelanhänger HTS 45. Mit dem viel­seitigen 3-Achsen-Auflieger lassen sich Bagger, Radlader oder Straßenfertiger aufladen. Zudem transportiert er auch Container mit Material und Ausrüstungen. Weitere Ausstellungsstücke in St. Pölten sind Tieflader, Hochlader sowie Drei­seitenkipper in Tandem­ausführung. Ein­druck machen will zudem der HTD 40, ein 4-Achs-Drehschemel­anhänger mit gekröpfter Ladefläche und absenkbarer Hinterachse.

Mit dem Dreiseitenkipper HTK 19 t lässt sich nicht nur Schüttgut wie Kies, Erde, Sand oder Beton aufladen, er eignet sich auch für Palettenware. Der Bauanhänger ist so konstruiert, dass zwei Europaletten nebeneinander geladen werden können. Dank der nutzlastoptimierten Bauweise und des geringen Eigengewichts sind bis zu 15 t Zuladung möglich. Die Ladehöhe kann per Luftfederung niedrig eingestellt werden. Zudem punktet der 19-t-Tandem-Kipper mit abgestimmten Materialkomponenten. Die Hardox-Bordwände, kombiniert mit ­einem Hardox-Boden, versprechen eine maximale Verschleißresistenz. Alternativ kann der HTK 19 t auch in lackierter Ausführung bzw. mit verzinkter Brücke und einem S400-Stahlboden bestellt werden.


»Kleiner Bruder« HTK 105024

Aus der Serie HTK-Dreiseiten­kipper zeigt Humbaur in St. Pölten ebenso das kleinere Brudermodell HTK 105024 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 10,5 t. Ihm können 7,15 t zugeladen werden. Die 500-mm-Stahlbordwände sind lasergeschweißt, seitlich und hinten abklappbar, abnehmbar und pendelnd mit Zentralverriegelung und abnehmbarer Stirnwand. Die ausfahrbaren Stützfüße bzw. optional erhältliche Alu-Auffahrrampen, die in einem im Fahrgestell integrierten Schacht verstaut werden, sollen dem Anhänger nahezu uneingeschränkte Einsatzmöglichkeiten im Baugewerbe ermöglichen.

HTS-Satteltieflader schultert leicht 19-t-Kipper

Auf der Mawev-Show schultert der Satteltieflader HTS den ­Dreiseitenkipper HTK 19 t. Im normalen Einsatz ist er für den Transport der großen und schweren Baumaschinen zuständig. Baufahrzeuge wie Bagger, Radlader, Straßenfertiger sowie Baumaschinen und schwere Arbeitsgeräte lassen sich aufladen und transportieren.

Drehschemelanhänger HTD 40

Unternehmen, die schweres Baugerät transportieren müssen, sollen am Humbaur-Drehschemelanhänger HTD 40 nicht vorbeikommen. Der 4-Achser kann große Geräte wie Bagger oder Radlader aufnehmen. Eine Zuladung bis 15,5 t (mit Sondergenehmigung bis zu 31,5 t) stellt für den Bauanhänger kein Problem dar. Der Anhänger verfügt über einen massiv-geschweißten Rahmen aus hochfestem Feinkornstahl. Durchgesteckte Querträger versprechen höchste Stabilität und optimale Belastbarkeit.

Tandem-Hochlader mit ­abgeschrägter Ladefläche

Der Humbaur-Tandem-Hoch­lader HBTZ 136224 BS ist für den Transport von Baumaschinen und Gütern geeignet. Serienmäßig ist der Anhänger mit Zwillingsbereifung ausgerüstet. Dies ermöglicht die niedrige Lade­höhe von 850 mm bei einem Auffahrwinkel von ca. 16°.     §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss