bauma Aktuelles Erdbewegung

HS-Schoch: Vorsicht ist geboten, wenn das »Beast« naht

Auch der Anbaugeräte- und Verschleißteileexperte HS-Schoch wird dieses Jahr wieder in München auf der Bauma ausstellen. Auf knapp 200 m² Ausstellungsfläche stellt sich das Lauchheimer Unternehmen auf der Weltleitmesse zusammen mit ZFE und bsg vor.

Neben den »Klassikern«, wie dem Sieblöffel mit Rundstreben aus verschleißfestem Hardox, dem HS-Wurzelkönig für den Forstbereich oder der Kombischere für den Abbruch kündigt die HS-Schoch-Gruppe gleich drei Produktinnovationen an.

Der neue »Beißer«-Löffel wird wie ein normaler Tieflöffel für Gräben eingesetzt. Durch die Fase des Spezialprofils 101 soll der Beißer jedoch noch leichter in die Erdoberfläche eindringen können bei gleichzeitig hoher Verschleißfestigkeit.

Der »Dukon« steht mit dualer Konizität für mehr Produktivität. Der aus hochwertigen und verschleißfesten Materialien gefertigte Löffel besitzt eine optimierte Öffnung für das noch leichtere Eindringen und Ausschütten.

Das »Storager«-Systemregal soll die Beschickung, Sicherung und den Transport speziell von Mini-Baggerlöffeln künftig erleichtern und auch bei der Lagerung einen exzellenten und platzsparenden Job verrichten.

Auch der bereits bekannte und farblich prägnante (Hardox-Rot) HS-Reißlöffel »The Beast« ist auf der Ausstellungsfläche zu sehen. Der Reißlöffel gab auch die Inspiration für das diesjährige Motto und Messestand-»Maskottchen«: »Meet the Beast«.    §


 

Nach oben
facebook youtube twitter rss