Namen und Neuigkeiten

Halbjahresergebnisse 2014/15: Umsatz und Ergebnis legen zu

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat das Unternehmen einen konzernweiten Umsatz von rund 2,83 Mrd. Euro erwirtschaftet und liegt somit rund 6 % über dem Vorjahreszeitraum. Damit ist HELLA deutlich stärker als der weltweite Automobilmarkt gewachsen. Weiterhin konnte im 1. Halbjahr das operative Ergebnis (EBIT) überproportional um rund 29 % auf 221 Mio. Euro gesteigert werden. Das entspricht einer EBIT-Marge von 7,8 % (Vorjahreszeitraum: 6,4 %). Bereinigt um Aufwendungen für ein freiwilliges Altersteilzeit- und Abfindungsprogramm wuchs das operative Ergebnis um rund 21 % auf 227 Mio. Euro. Dies entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 8 % (Vorjahreszeitraum: 7,1 %). Der positive Margentrend wurde damit auch im 2. Quartal fortgesetzt.

Wesentlicher Treiber für das Wachstum war nach Firmenangaben das Segment Automotive. Hier konnte HELLA insbesondere durch Scheinwerfer mit komplexer LED-Technologie sowie Elektroniklösungen für Energie­management, Fahrerassistenz und elektrische Lenkungen wachsen. Zugleich hat das Unternehmen von seiner internationalen Präsenz sowie der starken Position im Pre­mium­segment profitiert. Konzernweit hat das Wachstum im Segment Automotive die schwache Marktentwicklung in den Geschäftssegmenten Aftermarket und Special ­Applications überkompensiert.

»Das Automotive-Segment hat sich im ersten Halbjahr sehr positiv entwickelt«, sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vor­sitzender der Geschäftsführung. »Mit unseren innovativen Produkten und unserem weltweiten Netzwerk besetzen wir globale Megatrends und wachsen auf attraktiven Märkten. Die weitere Verbesserung unserer Ergebnismarge zeigt, wie leistungsstark unsere internationale Organisation ist.«

HELLA bestätigt die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2014/15 und strebt weiterhin Zuwächse bei Umsatz und bereinigtem Ergebnis auf Konzernebene im mittleren einstelligen Prozentbereich an.

Nach oben
facebook youtube twitter rss