Aktuelles

Greenline-Kipper mit konischer Mulde auf »Platz 1«

Bis zu 10 % Kraftstoffersparnis soll durch den Einsatz von Fliegl Greenlinern möglich werden. Da sie in der Breite nicht über die Zugmaschine hinausragen, fahren sie mit reduziertem Luft- und Rollwiderstand, mit niedrigeren Treibstoffkosten und weniger CO₂-Ausstoß. Zudem überzeugte die kegelförmige Mulde durch ihr optimiertes Abkippverhalten: Die Breite der konischen Kipperbrücke nimmt zum Heck hin zu, sodass schnell, gleichmäßig und rückstandsfrei entladen werden kann. Das bedeute, so der Hersteller, einen geringeren Abrieb, gesteigerte Langlebigkeit sowie geringere Betriebskosten der Trailer. Fliegl ist einer der ersten Hersteller, der seine Kipperproduktion von Standardmulden auf Greenline mit konischer Muldenform umstellt.


Übergeben wurde die Auszeichnung der Fachzeitung »Transport« in München. Sie würdigt nachhaltige Transportkonzepte, »die wirtschaftlichen Erfolg, soziale Verantwortung und Umweltschutz verbinden sowie Wachstum und Wohlstand fördern«. In zwölf Kategorien hatten sich 62 deutsche und internationale Unternehmen aus der Nutzfahrzeugbranche beworben.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss