GaLaBau – Kommunaltechnik Aktuelles

Geomax - Gottlieb Nestle: Planung, Kalkulation, Aufmaß und Abrechnung im GaLaBau

Mehr und mehr Projekte im GaLaBau fordern ein zeitgemäßes Aufmaß und eine entsprechende Weiterverarbeitung der Daten im Büro. Die betriebliche Planung, Organisation, Verwaltung, Angebotserstellung, Kalkulation und die Abrechnung stellen einen komplexen Prozess dar, der mit modernen Software-Lösungen gemanagt werden kann. An dieser Stelle setzt eine Kombination aus den Vermessungssystemen von GeoMax mit der GaLaBau-Software aus dem

Hause KS21 an.

 

Die GeoMax-GNSS-Empfänger und -Totalstationen bieten sich als geeignete Aufmaßgeräte für den GaLaBau an. Zusammen mit dem Panasonic-Tablet FZ-B2 und der Android-Software X-Pad Construction sind sie zur Aufnahme von Messpunkten und Achsen auf der Baustelle geschaffen. So können Ober- und Unterkante einer Baugrube eines GaLaBau-Projektes gespeichert und zur Volumenberechnung verwendet werden. Mit den Codierungsmöglichkeiten in X-Pad ist es möglich, eine Beschreibung des Punktes aus einer Liste oder über die Tastatur einzugeben. So kann ein Nutzer auch später noch abrufen, welche Punkte er aufgenommen hat und wie diese für die Weiterverarbeitung genutzt werden sollen. Geladen wird der Plan in der X-Pad-Android-Software. Per Display wird festgelegt, welche Punkte oder Achsen des Plans abgesteckt werden. So findet man diese Elemente an der richtigen Position und kann Referenzpunkte, Sollhöhen und Achsen für das Bauvorhaben markieren. Die Absteckung ist per X-Pad-Software effizient umzusetzen. Über Pfeile und Sprachausgabe erfährt der Nutzer, in welche Richtung er wie weit gehen muss, um zum Absteckpunkt zu gelangen. Ist er am Ziel angekommen, wird angezeigt, ob Boden zur Sollhöhe abgetragen oder aufgefüllt werden muss.


Aufmaßdaten weiterverarbeiten
Nach der Aufnahme oder der Absteckung der Punkte wird der Plan als DXF-Datei importiert und ins Büro transferiert. Dort werden die Aufmaßdaten per CAD-Programm weiterverarbeitet (z. B. ISL-Kocher oder Vectorworks). Das CAD-System erzeugt automatisch eine bemaßte und REB-konforme Volumenberechnung mit zeichnerischem Nachweis (»Massenzerlegung«). Anschließend werden die REB-konformen Daten in die Software GaLaOffice 360° von KS21 Software und Beratung aus Sankt Augustin importiert. Per Knopfdruck wird die Massenzerlegung aus dem CAD-System für den rechnerischen Nachweis übergeben. So bleibt die Abrechnung vollständig nachvollziehbar und prüfbar. Auf Wunsch bzw. je nach Projektstatus können die Daten für Angebotskalkulationen und zu Abrechnungszwecken verwendet werden.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss