Messen, Seminare und Termine

Gefahren von hydraulischen Anlagen erkennen – 6. Instandhaltungs- und Servicetagung in Duisburg

Der Umgang mit hydraulischen Anlagen bringt stets ein nicht zu unterschätzendes Risiko mit sich. Durch die hohen Drücke, die in modernen Maschinen verwendet werden, kann jeder Unfall verheerende Auswirkungen haben. Tritt beispielsweise bei einem Leck in einer Schlauchleitung ein Öl-Strahl (der mit mehr als 800 bar Druck angetrieben sein kann) aus, kann dieser ohne weiteres beinahe jede Schutzkleidung durchdringen und zu tödlichen Verletzungen führen. Ebenso sind erhebliche Umweltschäden zu befürchten, wenn Hydrauliköl in größeren Mengen durch einen Defekt an einer hydraulischen Anlage austritt.


Die Erfahrung zeigt, dass sich verantwortliche Instandhalter und Maschinenbetreiber über dieses Risiko häufig nicht vollkommen im Klaren sind. Daher bietet die IHA als ­Schulungs- und Forschungseinrichtung in der Fluidtechnik (Technologien, in denen Flüssigkeiten zur Kraftübertragung eingesetzt werden) regelmäßig Schulungen, Tagungen und Informationsveranstaltungen an. Denn durch den richtigen Umgang, die gewissenhafte Wartung und vor allem durch den Einsatz der richtigen Öle können viele Schäden und ­Maschinenausfälle bereits im Vorfeld verhindert werden.


Mit Vorträgen von Fachleuten und in Zusammenarbeit mit den Firmen OilDoc und Giebel FilTec, werden auf der 6. Instandhaltungs- und Servicetagung nützliche Hinweise gegeben, damit es erst gar nicht zu Störungen, zum Beispiel durch das Hydrauliköl, und zu gefährlichen Situationen kommt. Für verantwortliche Führungskräfte werden ­speziell die Vorschriften im Zusammenhang der eigenen Rechtssicherheit mit Hydraulikanlagen erläutert. Die ­Themen sind für die Instandhaltung hydraulischer Anlagen ausgewählt. Vorträge zu den Themen Öle, »Öl kann sprechen«, Ausfallursachen und deren Vermeidung, Fluidservice, ­praktische und rechtliche Sicherheit für Hydraulikschlauchleitungen durch die BGR 237 sind geplant – Weitereführende Infos unter www.hydraulik-akademie.de.

Nach oben
facebook youtube twitter rss