bauma Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

FRD: Hydraulikhammer-Serie um zwei Modelle erweitert

Die Hydraulikhämmer der ­Großhammer-Serie Fxj von FRD haben sich seit ihrer Einführung im Jahr 2014 in Abbruch und Recycling wie auch im Steinbruch bewährt. Traditionelles Know-how, Erfahrung und technisch höchster Standard des japanischen Herstellers Furukawa Rock Drill sollen den Abbruchwerkzeugen die Qualität für dauerhafte Leistung geben. Auf der Bauma wird der neue FRD-»Gigant« Fxj1070 vorgestellt.

Die Fxj-Großhammer-Serie hat mit gezielter Weiterentwicklung durch zahlreiche Detaillösungen eine beachtliche Steigerung des Leistungsgewichts erreicht: Hohe Schlagenergie, noch größere Brechkraft, extreme Leistung – bei der Fxj-Baureihe sieht FRD die Anforderungen an ein System mit weniger Wartung, minimalen Ausfallzeiten, einem reibungslosen Ablauf auf der Baustelle und höherer Beanspruchbarkeit verwirklicht. Ein breiteres Band des Ölbedarfs ermöglicht den Einsatz an einer Vielzahl von Trägergeräten. Ein Hammer-Modell kann so an mehr Trägergeräten verwendet werden als ein vergleichbares älteres Modell, eine optimale Auslastung ist damit gegeben. Der neue Fxj1070 ist wie der kleinere Fxj770 der Heavy Line in neu gestalteter Zugankerbauweise konstruiert, die die Vorteile der Monobauweise übernimmt, aber, so FRD, für noch größere Belastungen ausgelegt ist.

Das Slim-Design der Fxj-Serie unterstützt den Einsatz im Rückbau oder als Produktionsmaschine im Steinbruch, die schlanke Form soll die Effizienz bei Graben- und Kanalarbeiten erhöhen. Lärm und Vibration sollen durch das Dämpfersystem reduziert werden. FRD unterstreicht weiter eine hohe Fertigungsqualität in Verbindung mit der Zugankerbauweise, effektiven Meißelhaltekeilen und FRD-eigenen Verschleißteilen aus Japan-Stahl, die alle eine längere Lebensdauer der einzelnen Bauteile unterstützen soll, um letztlich die Gesamtwartungskosten zu senken.

Universeller Einsatz

Ebenfalls in der Fxj-Reihe ergänzt das Modell Fxj225 die Verbindung von größeren Mobil- sowie Raupenbaggern. Der Fxj225 kann an beiden Trägergeräten universell eingesetzt werden. Das Modell hat sich nach Herstellerangaben bereits für den Rückbau von Fundamenten im Wohngebiet am Mobilbagger bewährt. Die Lärmreduzierung durch das Schallschutzgehäuse sei hier besonders hervorzuheben.

Die FRD-Fxj-Serie bietet jetzt eine erweiterte Bandbreite von acht Hydraulikhämmern für kleinste Trägergeräte von 9 t bis zu schwersten Trägergeräten mit maximal 100 t. Der Fxj225 liegt im mittleren Bereich der Großhammerserie und ist mit seinem Dienstgewicht von 1 600 kg für Trägergeräte von 16 t bis 26 t geeignet. Der Gigant Fxj1070, der das bisherige Modell F100XP ablöst, hat ein Dienstgewicht von 6 550 kg und kann an Trägergeräte von 65 t bis 100 t angebaut werden.

Mit dieser Erweiterung der Fxj-Serie bietet FRD nun auch für schwerste Einsätze den passenden Hammer mit größter Schlagenergie. Auf der Bauma wird Furukawa Rock Drill auf 750 m² seine Produktpalette an Abbruchwerkzeugen und Bohrgeräten präsentieren.    §


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss