Aktuelles

Fachhändlerverbund tagte an Rhein und Mosel

Die zweitägige Veranstaltung begann mit einem Besuch im nahegelegenen Werk des bei PVP gelisteten Herstellers BOMAG in Boppard. Hier konnten sich die PVP-Partner umfänglich von Produktvielfalt und Qualität der Traditionsmarke überzeugen.

Zurück im Tagungshotel standen die aktuellen Daten aus der PVP-Zentralregulierung auf der ­Tagesordnung. Dabei wickelt die PVP-Systemzentrale den Zahlungsverkehr über den zentralen Regulierer VR-Diskontbank ab, um die Verwaltung der Mitglieder und der Lieferanten gleichermaßen zu entlasten. Da das Forderungsausfallrisiko für die Lieferanten durch dieses Verfahren vollständig abgesichert ist, konnte PVP zentralseitig für die Partner zudem bessere Zahlungskonditionen erreichen. Die Einführung der Zentralregulierung ist ­weitestgehend abgeschlossen, alle teilnehmenden Partner und Lieferanten zeigten sind mit dem Ergebnis äußerst zufrieden. Weiterhin wurden Neuerungen im PVP-Extranet gezeigt: Hier finden Lieferanten und Partner alle wichtigen Informationen für die Zusammenarbeit wie beispielsweise Listungsunterlagen, digitale Kataloge von Lieferanten oder interne Informationen.


PVP-Cloud

Auf großes Interesse bei den Partnern stießen die Entwürfe für die PVP-Cloud, die Partnerbetrieben künftig die Möglichkeit bieten soll soll, die komplette Warenwirtschaft günstig zu mieten. Als weitere Dienstleistung steht den Partnern der PVP neu eine offene Schnittstelle zu Maschinenportalen zur Verfügung. Gebrauchte Baumaschinen und Baugeräte können per Mausklick auf teilnehmende Portale übertragen werden.Diskutiert wurden in Koblenz auch praktische Möglichkeiten zur Ergebnisverbesserung der Partnerunternehmen. Intensiv wurden interne Maßnahmen und bereits vorhandene Erfahrungen besprochen.  Weiterhin wurden Hilfsmittel zur Optimierung des Außendienstes vorgestellt und mögliche Strategien für den Online-Handel diskutiert.

In einem weiteren Block wurde die Zusammenarbeit mit den Lieferanten beleuchtet, die durch Konzentration und Aktionen gezielt gefördert werden sollen. Ein kurzer Ausblick auf den nächsten PVP-­Katalog und ein offener Workshop über Kennzahlen zum internen Benchmarking waren weitere Tagesordnungspunkte.


Das Unternehmen

Der Partnerverbund Pyramide (PVP) ist die Systemzentrale einer 1990 gegründeten Gruppierung von Baumaschinen-, Baugeräte- und Werkzeugfachhändlern. Die teilnehmenden Partner partizipieren u. a. von Preisvorteilen bei Sammeleinkäufen und branchenspezifischen Dienstleistungen aus dem Bereich Marketing (Mailings, Katalog und indi­viduelle Werbung), EDV (u. a. einheitliches CMS für Webseite) und Recht (z. B. Pflege von AGB). Abgerundet wird das Angebot durch eine professionelle Zentralregulierung und die Stamm­datenpflege für das von vielen Partnern genutzte Warenwirtschaftssystem.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss