Aktuelles

Euro Verbau: Moderne Produktion für stählerne Verbausysteme

Einen wichtigen Schritt seiner Unternehmensgeschichte hat jetzt Euro Verbau mit dem Umzug an den neuen Standort in Mönchengladbach vollzogen. »Wir können hier die Produktion verdoppeln«, freuen sich die geschäftsführenden Gesellschafter Hubert Bindels und Bernd Mund.

Aufgrund der großen Nachfrage nach Verbausystemen und dem anhaltenden Wachstum erwies sich der alte Standort als zu klein.

»Unsere erfolgreiche Entwicklung machte eine Erweiterung notwendig«, so Bindels. »Schließlich wollen wir auch bei weiterem Wachstum unsere Lieferfähigkeit gewährleisten.« Gleichzeitig kann Euro Verbau dank der nun deutlich größeren Produktionshalle und der Investitionen in modernere Maschinen und verbesserte Arbeitsabläufe die Effizienz der gesamten Produktion weiter steigern.

Automatisierte Schweißanlage

Am neuen Standort in Mönchengladbach verfügt Euro Verbau nun über eine Gesamtfläche von rund 22 000 m², auf der auch ein umfangreiches Außenlager untergebracht ist. Die Produktion wurde erweitert und findet nun in einer 4 100 m² großen Halle Platz. Neu ist eine automatisierte Schweißanlage. Hier werden die von Hand vorgeschweißten Platten und Gleitschienen präzise und effizient weiterverarbeitet. Gleichzeitig wurde die Produktion modernisiert. Eine wichtige und zentrale Investition war dabei die moderne Lackieranlage mit elektrostatischer Aufladung, Wärmerückgewinnung und reduziertem Farbverbrauch.

Durch den Umzug an den neuen Standort konnte Euro Verbau auch das Außenareal und damit ebenso seinen Mietpark deutlich erweitern. Dieser bietet nun Platz für mehrere Tausend Einheiten wie Verbauplatten, Gleitschienen oder verschiedene Boxen.

Ergänzt wird der Mietpark in Deutschland durch den Standort Leipzig, von dem aus unter anderem Berlin und andere Großstädte im Osten Deutschlands beliefert werden.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss