Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Elastotec: »Wo andere an ihre Grenzen stoßen, punkten wir mit Sonderlösungen«

Seit mehr als 30 Jahren stellt Elastotec Kettenspannsysteme und Ventile im Bereich Baumaschinen und der Industrie her und blickt dabei auf viele Schlüsselmomente zurück. Über die neuen Entwicklungen sowie die enge Zusammenarbeit mit VTS hat sich das bauMAGAZIN vor Ort mit Christian Endrich, Leiter für Technik und Produktion, unterhalten.

Einen Namen hat sich Elastotec vor allem mit innovativen Produkten wie den Kettenspannsystemen gemacht. Besonders stark in den Fokus rückt für das Unternehmen seit einigen Jahren die vermehrte Nachfrage nach individuell hergestellten Produkten wie Kettenspanner, die überwiegend bei Raupenfahrzeugen am Bau oder in der Industrie eingesetzt werden.

Möglich ist das nach Ansicht von Christian Endrich durch den hauseigenen Konstruktionsbereich. Dadurch ist man in der Lage neben dem Standardsortiment auch spezialisierte Lösungen anzubieten. Wir wollten wissen, wie stark das vom Kunden angenommen wird und ob Individuallösungen tatsächlich zum Trend geworden sind: »Das variiert von Kunde zu Kunde. Wir haben Abnehmer, die zum Beispiel ein breites Sortiment an standardisierten Raupenlaufwerken haben, weshalb dann natürlich auch unsere Standard-Produktreihen ihre Verwendung finden. Wir erkennen aber tatsächlich den Trend, dass immer mehr Wert auf Individualität gelegt wird. Wo andere Spannsysteme an ihre Grenzen stoßen, können wir dann natürlich mit Sonderlösungen punkten«, erläuterte Endrich.


Als zuverlässiger Partner auftreten

Ein gutes Beispiel dafür, dass dieses Elastotec-Angebot funktioniert, ist VTS Constructions. Als Teil der Verhoeven-Gruppe ist das Unternehmen sowohl Hersteller, Entwickler als auch Vertriebler von Raupenuntergestellen, Kettensystemen, Powerpacks zum Steuern und Antreiben von Fahrwerken und durch Raupen bewegte Transportsysteme. »Die Nachfrage nach speziellen Lösungen ist auch bei uns gestiegen«, so Hein Stark, Managing Director bei VTS. »Geht es zum Beispiel um individuelle Bauteile wie den Kettenspanner, haben wir mit Elastotec einen Partner, der uns damit zuverlässig beliefern kann. Ich denke, wir haben generell viele Synergien zwischen unseren Firmen. Elastotec legt hohen Wert auf Qualität und ist auch bei Fragen unserer Ingenieure zu erreichen. Natürlich spielt auch immer der Preis eine Rolle: Und der ist akzeptabel, insbesondere dann, wenn wir dadurch unseren eigenen Kunden eine individuelle und eben auch pflegeleichte Lösung anbieten können.«

Raupenlösungen für kleine bis mittelgroße OEM-Hersteller

Zu den Stärken von VTS zählt, dass das Unternehmen seine Fahrwerke aus zertifiziertem europäischen Stahl herstellt und die Arbeit nicht in Niedriglohnländer auslagert, sondern weiterhin in den Niederlanden produziert. »Unsere Preise bleiben trotzdem konkurrenzfähig und das durch modulares und intelligentes Engineering sowie hochwertige Produktionstechniken«, erklärte Hein Stark.

In diesem Jahr feiert der Hersteller sein zehnjähriges Bestehen und sieht sich mittlerweile als Raupenlösungsspezialist für kleine bis mittelgroße OEM-Hersteller. Nach Angaben von VTS hat sich die Nachfrage nach schwereren Maschinen von 20 t bis 130 t stark erhöht, daher werden derzeit auch mehr Stahlketten verbaut. »Unsere Fahrwerke werden dabei hauptsächlich für Fundamentmaschinen, Erntemaschinen oder auch hydraulische Plattformen eingesetzt«, sagte Stark.

Besondere Produkte stellen außerdem die eigens von VTS konstruierten Powerpacks dar: »Damit wollen wir die beste Lösung in hydraulischer und elektrischer Funktionalität für den Energiebedarf des Unterwagens und der Maschine, für die der Unterwagen verwendet wird, anbieten«, fügte Stark an.

Gute Materialeigenschaften treffen auf kleine Einbaumaße

Wie bei VTS verweist auch Elastotec auf seine hohen Qualitätsmerkmale und erklärt in diesem Zusammenhang die Vorteile der Kettenspannsysteme, angeführt von einer langen Lebensdauer und den gleichbleibenden Federungs- und Dämpfungseigenschaften.

»Dazu kommt, dass wir deutlich kleinere Einbaumaße bei gleichen bzw. größeren Kräften anbieten können« ergänzte Endrich. Tatsächlich hat sich Elastotec mittlerweile noch stärker auf dieses Segment konzentriert und die Herstellung der Kettenspannsysteme zum Hauptgeschäftsfeld ernannt. Hintergrund dafür ist laut eigener Aussage die erhöhte Nachfrage am Markt. »Am meisten profitieren wir im Bereich der Erstausrüstung. Da der Elastomerspanner ein sehr sicheres Produkt ist, haben wir in dem Bereich des Ersatzteilmanagements eher einen geringen Absatz. Deshalb fokussieren wir uns stark darauf, den Markt für Spannsysteme zu bedienen – vor allem in Europa«, so Christian Endrich.

Vorstellen kann sich der Leiter für Technik und Produktion derzeit aber auch eine Ausbreitung auf weitere Märkte und nennt mit Russland, Kanada oder den USA interessante Zusatzmärkte, die mit dem richtigen Partner für die Zukunft durchaus vorstellbar wären.    ™

FIRMENINFO

ELASTOTEC® GmbH

Karbacher Strasse 23
97828 Marktheidenfeld 5

Telefon: +49 93 91 50 39 88-0
Telefax: +49 93 91 50 39 88-11

    Nach oben
    facebook youtube twitter rss