Aktuelles Verkehrswegebau – Tiefbau

Dynapac: Mit neuer Zusatzoption die Einbauqualität sichern

Auch Dynapac treibt die Digitalisierung voran und bietet als neue optionale Ausstattung das Einbauqualitätssicherungssystem MatManager. Das System unterstützt Straßenbauunternehmen in der Optimierung Ihres Einbauprozesses, der Prozesskontrolle und in der Prozessdokumentation.

Mit dem MatManager, einem System zur Sicherung der Einbauqualität, kann der Materialverbrauch in Echtzeit verfolgt werden, um sicherzustellen, dass die geplante Einbaumenge erreicht wird und um Materialüberschüsse zu vermeiden. Das System nutzt zur Messung und Berechnung der Schlüsselparameter diverse Sensoren, die am Straßenfertiger montiert werden.

Die Daten werden über eine Interface-Box gesammelt, aufbereitet und visuell zur Anzeige gebracht. Sie können auch zu Analyse- und Reporting-Zwecken exportiert werden.


Durch das Qualitätssicherungssystem können die Arbeitsabläufe des Einbauprozesses optimiert werden, da festgehalten wird, wie viele Kilogramm pro Quadratmeter eingebaut wurden und wie oft gestoppt, beladen und gestartet wurde. Dies ­ermöglicht eine bessere Eigenkontrolle, die durch die Analyse- und Reportingfunktionen unterstützt werden. So können die ermittelten Daten miteinander bzw. mit den Anforderungen verglichen werden sowie Zusammenfassungen einer Baustelle erstellt werden. Zudem können Straßenbauunternehmen mit dem MatManager auch der Dokumentationspflicht einiger Behörden nachkommen: aus den gespeicherte Daten lassen sich Berichte exportieren.
Der MatManager ist als Komplettanbausatz erhältlich und besteht aus dem MatManager-Kontrolldisplay, einem 4,5"-Mon­tage-Arm und 1,5"-Montageball, Tragekoffer, USB-Stick, Interface-Box, Bohlenbreitensensor, Infrarot-Temperatursensor mit magnetischer Halterung, Distanzsensor (mechanisches Rad an der ­Nivellierstange), Stampfsensor und einer Wetterstation mit GPS.
Das System ist bereits bei einigen Dynapac-Kunden im Einsatz und neu als optionale Zusatzausstattung erhältlich.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss