Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Doosan: Knickgelenkte Muldenkipper sind jetzt konform mit Stufe V

Doosan Construction Equipment hat zwei neue, Stufe-V-konforme knickgelenkte Muldenkipper (ADT) vorgestellt. Die Modelle DA30 und DA45 lösen die bisherigen Stufe-IV-konformen Modelle DA30-5 und DA40-5 ab. Der DA30 hat eine Nutzlast von 28 t, der DA45 wartet mit 41 t auf.

Der DA30 wird von dem neuen 9-l-Dieselmotor DC09 des Herstellers Scania angetrieben. Das Stage-V-konforme Aggregat liefert 276 kW (375 PS). Der DA45 ist mit dem neuen Stufe-V-konformen 13-l-Dieselmotor DC13 von Scania mit einer Leistung von 368 kW (500 PS) ausgerüstet.

Die neuen Motoren wurden intensiv im anspruchsvollen Bau- und Bergbaueinsatz getestet. Von ihren Vorgängermodellen setzen sich die beiden neuen Scania-Motoren durch ein verbessertes Abgas-Nachbehandlungssystem ab.

Neue Ausstattungsmerkmale

Das Muldenkippermodell DA30 wurde bereits im Vorjahr mit einer Reihe von Leistungsmerkmalen aufgewertet. Dazu gehören eine neue Kabine, eine neue selbstnivellierende Vorderradaufhängung sowie ein neues Tandem-Heckachsenaggregat. Diese Merkmale kommen auch bei dem neuen DA45 zum Einsatz, mit einer neuen Kabine und selbstnivellierender Vorderradaufhängung, die sich abhängig von den Betriebsbedingungen anpasst und so eine komfortable Arbeitsumgebung für den Fahrer gewährleistet.

Neben diesen Änderungen bieten die neuen Stufe-V-kompatiblen Modelle weitere Leistungsmerkmale. Am auffälligsten ist die neue Konstruktion der Frontrahmen- und Motorhaubenkomponenten der Lkw. Das neue dynamische Erscheinungsbild der Muldenkipper soll den effektiven Wirkungsgrad sowie die hohe Leistung und Robustheit der Doosan-ADT-Baureihe widerspiegeln.

Zusammen mit den Änderungen am Erscheinungsbild gibt es bei den neuen knickgelenkten Muldenkippern eine Reihe funktionaler Änderungen, die Sicherheit, Komfort und Wartungsfreundlichkeit verbessern sollen; unter anderem wurden die Diesel- und Adblue-Tanks neu angeordnet. Diese liegen jetzt niedriger als zuvor, sodass Personen beide Tanks auf Bodenhöhe befüllen können.


Das Schmiersystem wurde ebenfalls verlegt, damit es vom Boden aus leicht zugänglich ist. Über der (in der Serienausrüstung enthaltenen) Schmierautomatik wurde Platz für eine zusätzliche Fettpatrone und eine Betankungspumpe geschaffen.

Darüber hinaus wurden die Getriebefilter in der Nähe des Schmiersystems angeordnet, von wo sie ebenfalls leicht zugänglich sein sollten. Die Systeme sind geschützt, um sicherzustellen, dass überschüssige Öl- bzw. Fetttropfen aufgefangen werden und bei Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten entfernt werden können.

Die Sicherheit im Blick

Beide neuen Maschinen verfügen über zusätzliche runde Handläufe, was Unfälle und Gefahrensituationen vermeiden hilft. In der Kabine befindet sich auf der rechten Seite ein zusätzlicher Griff für mehr Sicherheit für den Fahrer. Elektronik und Hydraulik der neuen Lkw wurden ebenfalls verbessert und bieten jetzt höhere Leistung mit erweiterter Funktionalität und neuen Technologien.

Wie alle knickgelenkten Muldenkipper von Doosan verfügen auch die neuen Modelle über ein hinter dem Drehring befindliches Knickgelenk, das auch bei maximalem Lenkeinschlag eine gleichmäßige Gewichtsverteilung hin zur Vorderachse gewährleistet. In Kombination mit einem frei pendelnden Tandem-Heckachsenaggregat soll eine gleichmäßige Gewichtsverteilung auf jedes Rad gewährleistet werden.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn