Aktuelles

Der Hydraulikhammer wird 50 Jahre alt

Das im Jahre 2002 von Atlas Copco übernommene Unternehmen Krupp Berco Bautechnik hat den maschinengeführten Hydraulikhammer einst entwickelt und 1963 ein Patent darauf angemeldet.


Das erste Modell, der HM 400, fand auf der Hannover-Messe 1967 großen Anklang. Über 2 000 Stück wurden davon verkauft. Ziel des überaus erfolgreichen Konzepts war es, Abbruch- und Abbauarbeiten zu beschleunigen und effektiver zu machen, die zu dieser Zeit überwiegend mit Druckluftwerkzeugen ausgeführt wurden.


Von nun an konnte ein ­einziger Bediener mit dem maschinengeführten Hydraulikhammer ebenso viel Arbeit verrichten, wie mehrere Arbeiter mit Druckluftwerkzeugen.Diese Innovation markierte den Beginn einer umfassenden Veränderung in der Bau- und Bergbauindustrie. Heute finden Hydraulikhämmer überall Verwendung. Dutzende von Herstellern rund um den Globus produzieren unter zahlreichen Marken Maschinen dieses Typs. Zehntausende Geräte werden jährlich weltweit verkauft.

»Innovation ist der stärkste Motor«


Gordon Hambach, Product ­Line Manager Power Demolition Tools bei Atlas Copco Construction Tools: »Wir glauben, dass es stets Spielraum für Verbesserungen gibt.


Dieser innovative Geist ist ein entscheidender Bestandteil der Identität von Atlas Copco und ein unerlässliches Merkmal unseres Geschäftsgebarens. Er ist zudem die treibende Kraft, die uns zu einem Branchenführer gemacht hat. Innovation ist der stärkste Motor für dauerhafte Rentabilität und langfristiges Wachstum.«

Nach oben
facebook youtube twitter rss