Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Corona-Virus: BG BAU erleichtert Stundungsregelungen für Baubetriebe

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) erleichtert die Stundung von Beiträgen für beitragspflichtige Unternehmen, die durch das Coronavirus außergewöhnlich belastet sind.

Regelungen zu Stundung und Ratenzahlung wurden kurzfristig an die aktuelle Krisensituation angepasst. In der momentanen Lage werden aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus’ bundesweit Maßnahmen zur Eindämmung ergriffen, unter anderem werden Arbeiten eingestellt, Messeveranstaltungen abgesagt, Beschäftigte vorsorglich aufgefordert, zu Hause zu bleiben oder einer angeordneten Quarantäne zu folgen. Zudem wirkt sich die Krise auf die Konjunktur in Deutschland insgesamt aus – auch auf Aufträge und Bautätigkeiten. Dies alles führt auch für die Unternehmen der Baubranche zu einer erheblichen Belastung.

»Wir wollen unseren Mitgliedsbetrieben jetzt schnell und wirksam dabei helfen, mit den Auswirkungen der Ausbreitung des Corona-Virus’ umzugehen, indem wir die Stundung erleichtern und damit finanzielle Entlastung schaffen«, sagt Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der BG BAU.


Die zuständige Beitragsbearbeitung der BG BAU wurde umgehend angewiesen, den entsprechenden Anträgen einfach und unbürokratisch nachzukommen. Betroffene Betriebe können sich unter der Servicehotline (08 00) 3 79 91 00 oder per E-Mail an ihre Region der BG BAU wenden.

Die BG BAU ist die gesetzliche Unfallversicherung für die Bauwirtschaft sowie baunahe Dienstleistungen und damit ein wichtiger Pfeiler des deutschen Sozialversicherungssystems. Sie betreut zirka 2,8 Millionen Versicherte in rund 500 000 Betrieben und etwa 50 000 private Bauvorhaben.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn