Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Christophel: Messetrio am Gemeinschaftsstand und »drei Farben solo«

Gleich drei Anlagen aus den Bereichen Sieben, Brechen und Sichten präsentiert der

Lübecker Händler Christophel an seinem Gemeinschaftsstand in Halle B4 (235/224) zusammen mit dem süddeutschen Pendant Kölsch dieses Jahr auf der IFAT. Neben der Weltpremiere des neuen Windsichtermodells AirMaster Neo ist der auf der letzten Bauma 2016 vorgestellte ­Backenbrecher CitySkid7X4 und das kompakte Powerscreen-Sieb Warrior 800 zu sehen. Kölsch stellt zudem auch in Halle B5 am Stand (327/426) von Terex Ecotec aus, Grund dafür ist nicht zuletzt eine ­Erweiterung des Kölsch-Programms.

Das Weltdebüt feiert auf der IFAT der neue AirMaster Neo. Das Einzigartige des Windsichters bestehe, so die Anbieter, in seiner modularen Bauweise. Entsprechend der Einsatzanforderungen lässt sich die Basisvariante über zahlreiche Zusatzoptionen beliebig erweitern. Das flexible System ermöglicht eine Aufbereitung verschiedener Materialien in bis zu drei Fraktionen und Durchsatzleistungen von 160 m³/h.


 

Auf der Bauma 2016 stellte CityEquip seinen überarbeiteten containermobilen 700 x 500-Backenbrecher CitySkid7X4 der Weltöffentlichkeit vor. Zwei Jahre später unterstreichen eine Vielzahl an Referenzen in- und außerhalb Deutschlands den Erfolg der Weiterentwicklung. Geringer Kraftstoffverbrauch, Robustheit, sowie die Möglichkeit des rein elektrischen Betriebs, zeichnen den als Marktführer in seiner Klasse beschriebenen Brecher aus.

Im Siebbereich sollen eine Fülle technischer Innovationen die kompakte Powerscreen Warrior 800 zu einer attraktiven Vorsiebmaschine, wie auch zu einer verschleißarmen Nachsiebanlage machen. Der 1 225 mm x 2 700 mm große Siebkasten verarbeitet auch schwierige Materialien mit Leistungen bis 250 t/h und steht für eine flexible Auswahl an Siebbelegen. Diese Flexibilität soll auch an der Messemaschine deutlich werden, die speziell für einen Biomasseeinsatz ausgestattet wurde. Die Warrior 800 wird am Durchgang zwischen den Hallen B4/B5 zwischen Tor 6 und 8 ausgestellt sein.

Kölsch setzt auf Terex Ecotec

Um auf den ersten Blick klarzumachen, dass Kölsch mehr zu bieten hat als Brecher und Siebe, hat sich das süddeutsche Unternehmen entschlossen, sein Angebot auch farblich zu kennzeichnen. Nassklassierung und stationäre Lösungen sind nun in der »blauen« Linie zusammengefasst. Die »grüne« Linie steht für das Umwelttechnik-Angebot, die Farbe »Rot« definiert mobile Aufbereitungstechnik, also die kettenmobilen Siebanlagen, Brecher und Bänder.

Aus dem Terex-Ecotec-Programm zeigt Kölsch denn auch ganz »grün« am entsprechenden Stand 327/426 in Halle B5 den TDS820, einen langsam laufenden Shredder. Als weitere Maschine aus der Terex-Ecotec-Serie wird die Trommelsiebmaschine TTS 620 vertreten sein, diese befindet sich zwischen den Hallen B5 und B6 auf Stand Nummer 19. In Aktion und vor Ort wird der neue, schnelllaufende Terex-Shredder TBG 630 erstmals auf einer deutschen Messe vorgestellt. Seine 740 PS Leistung lassen sich live erleben: am Demo-Stand F8, dieser befindet sich auf dem VDMA-Demo-Gelände.     §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss