Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Bridgestone: Schlamm, Stein und das ein oder andere Schlagloch

»Bei der Jost GmbH & Co. KG setzen wir auf Tradition und Kompetenz sowie auf eine über 110-jährige Erfahrung im Bereich Straßenbau«, erklärt Eckhard König als Leiter des Jost-Steinbruchs im hessischen Altenkirchen. »Mit rund 150 Mitarbeitern im Straßen- und Tiefbau, 13 davon im Steinbruch Altenkirchen, betreiben wir auch ein eigenes Recycling- und Mischwerk, um Straßenbeläge selbst herzustellen. Als traditionelles Familienunternehmen setzen wir im Arbeitsalltag auf Premium-Produkte und statten daher unsere Maschinen durchweg mit Bridgestone-Reifen aus – sowohl bei Umrüstungen als auch bei Neubereifungen.«

Die eingesetzten Reifen müssen im Jost-Steinbruch besonders schnittfest sein, denn die Fahrtwege im Steinbruch werden zwar regelmäßig gewartet, aber der ein oder andere kantige Stein oder ein Schlagloch sind keine Seltenheit. Hinzu kommt eine maximale Beladung im Tagesbetrieb: Ein Fahrzeug bewegt im Steinbruch Altenkirchen etwa 400 t/h, am Tag sind das ca. 3 500 t bis 4 000 t. »Ein passender und stabiler Reifen, der sowohl auf Schlamm als auch auf Stein fahren kann, ist somit unabdingbar«, so Knut Kadner, Bezirksleiter Erdbewegungsreifen bei Bridgestone Deutschland. »Wir empfehlen für den Einsatz im Steinbruch Alten­kirchen ganz gezielt den V-Steel L-Traction als optimale Lösung.«

Der V-Steel L-Traction (VLT) wurde speziell für knickgelenkte Dumper entwickelt, die sich auf festem Untergrund und bei harten Einsätzen wie in Steinbrüchen und auf Großbaustellen beweisen müssen. »Ein Reifen muss eine gute Schnittfestigkeit haben und langfristig einsetzbar sein – in der Regel sollten das bei uns insgesamt rund 4 000 Stunden bzw. eineinhalb Jahre sein. Deshalb statten wir unsere Dumper auch generell mit dem VLT aus«, so Eckhard König. Der Tiefprofilreifen will zudem mit ausgezeichneter Traktion und Schwimmfähigkeit bei sehr gutem Handling überzeugen.

Als einer der weltweit größten Anbieter von Reifen für Baumaschinen bietet Bridgestone über 40 Profile in insgesamt rund 50 Größen für die verschiedenen Einsatzzwecke. Somit kann Bridgestone als Komplettanbieter mit rund 175 Reifen die Standardbereifungen für alle namhaften Baumaschinenhersteller liefern.


Sicherheit im Blick

In der Produktentwicklung von Bridgestone hat Sicherheit höchste Priorität. Der Hersteller achtet zudem auf ein nach eigenen Angaben exzellentes Preis-Leistungsverhältnis. Beides soll die Performance der Baumaschinen unterstreichen und dabei helfen, hohe Produktivität durch hohe Laufleistung, Stabilität, Fahrkomfort und Sicherheit zu erzielen. Neben seinem umfangreichen Produktportfolio bietet der Reifenhersteller auch eine Reihe an Business Solutions rund um den Reifen an. Dazu zählen unter anderem Tirematics zur Überwachung des Reifendrucks mit dem Auswertungs-Tool Insight, die ToolBox als leistungsfähige ­digitale Lösung für das Reifen-Management, Zentralfaktura, Tire Change (Reifentausch von Erstausrüstungsreifen) und Verrechnung Preis-pro-Stunde. Zusätzlich bieten Bridgestone-Experten Empfehlung und Beratung direkt am Einsatzort sowie eine Laufleistungsgarantie an. »Als Traditionsunternehmen freuen wir uns, einen so verlässlichen Reifenhersteller an unserer Seite zu haben«, sagt Eckhard König. »Wir schätzen die Produkte und den Service seitens Bridgestone sehr. Sie sind zu­verlässig und flexibel – wenn wir sie brauchen, sind sie immer da!«    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss