Aktuelles Erdbewegung

Bei Yanmar fündig geworden

Fischer und Schweiger aus dem schwäbischen Landkreis Augsburg ist seit 2017 Yanmar-Händler in Bayern. Das Unternehmen verkauft und vermietet neue sowie gebrauchte Baumaschinen. Auf der Bauma im April stand Fischer und Schweiger seinem langjährigen Kunden Seel Bau zur Seite. Das Familienunternehmen suchte neue Maschinen für den Wasserleitungsbau.

Im Wasserleitungsbau werden Maschinen benötigt, die kompakt und dabei genau so leistungsfähig sind wie größere Exemplare. Seel entschied sich für den B110W und den ViO57 von Yanmar, die beide auf der Bauma zu sehen waren. Der 11-t-Mobilbagger B110W zeigt sich kraftvoll und wendig, was ihn für verschiedenste Aufgaben flexibel einsetzbar macht. Der kompakte Nullheckbagger ViO57 eignet sich dank seiner geringen Abmessungen vor allem für Arbeiten auf kleineren ­Flächen und unter beengten Platzverhältnissen. Die Maschinen wurden Ende Juli ausgeliefert und sind bereits für das Verlegen von Trink- und Abwasserleitungen im Einsatz.

»Anforderungen optimal erfüllen«

»Unser Anspruch ist es, Qualitätsmaschinen zu bieten, die ihre Anforderungen optimal erfüllen. Hier steht Yanmar ganz vorne – auch in diesem Fall für Seel die beste Wahl«, sagt Armin Stark, Verkaufsleiter bei Fischer und Schweiger. »Wir legen großen Wert auf die gute Zusammenarbeit mit unseren Vertragshändlern. So pflegen wir auch mit Fischer und Schweiger eine erfolgreiche Partnerschaft und hoffen, dass diese noch viele weitere Jahre bestehen wird«, bekräftigt Stefan Mittelmeier, Area Sales Manager bei Yanmar Construction Equipment Europe.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss