Namen und Neuigkeiten

Auslieferungen in Europa im ersten Quartal um 8,5 % gesteigert

In Westeuropa stiegen die Verkäufe der Marke im 1. Quartal 2014 um 8,5 % auf 66 900 Fahrzeuge. Deutschland war mit 24 300 ausgelieferten Fahrzeugen volumenstärkster europäischer Markt für Volkswagen Nutzfahrzeuge (+ 5,2 %). In Großbritannien legten die Auslieferungen gar um 22,9 % auf 11 500 Fahrzeuge zu. Spanien verzeichnete ein Wachstum um 37,9 % auf 2 100 Fahrzeuge. In Osteuropa stiegen die Verkäufe der Marke um 8 % auf 9 250 Fahrzeuge. »Die verstärkte Nachfrage der Kunden bestätigt insbesondere die T5-Baureihe und den Caddy als Europas populäre leichte Nutzfahrzeuge«, sagte Bram Schot, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Im Einzelmonat März habe die Marke in Westeuropa rund 13 % mehr Verkäufe erzielt als im Vorjahr, in Deutschland fast 10 % zugelegt. Die T5-Baureihe legte von Januar bis März weltweit um 3,1 % auf 37 500 Stück zu, der Caddy erzielte weltweit einen Zuwachs von 7,4 % auf 34 000 Einheiten. Der Crafter stieg insgesamt um 17,3 % auf 11 000 Auslieferungen. Die weltweiten Auslieferungen des Amarok sanken weltweit um 3,1 % auf 19 800 Stück.


In der wirtschaftlich schwierigen Region Südamerika sanken die Auslieferungen – auch durch den Auslauf des T2 in Brasilien – um 26,4 % auf 27 000 Fahrzeuge. In Mexiko stiegen die Verkäufe der Marke um 28,1 % auf 2 700 Einheiten, in der Region Afrika um 11,7 % auf 5 200 Auslieferungen und in Asien-Pazifik um 20,1 % auf 5 300 Auslieferungen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss