GaLaBau / Kommunaltechnik

Auch für anspruchsvolle Bauaufgaben

Ein Teleskopzylinder kann das Fahrwerk des TB 216 von 980 auf 1 300 mm ausfahren. Er ist stangenseitig gekapselt, um ihn vor Beschädigungen zu schützen. Laufwerkskomponenten wie dreiflanschige Laufwerksrollen und Short-Pitch-Ketten sollen hohe Standzeiten unterstützen. Um Schutz vor Beschädigungen zu bieten und damit möglicherweise einem Maschinenausfall vorzubeugen, hat Takeuchi einige intelligente Neukonstruktionen realisiert: So wurde der Auslegerzylinder auf der Auslegerrückseite montiert, um möglichen Beschädigungen, beispielsweise durch Arbeitswerkzeuge, vorzubeugen.

Neue Auslegergeometrie

Der TB 216 erreicht mit einer neuen Auslegergeometrie eine maximale Überladehöhe von 2 705 mm. Er verfügt über zwei Zusatzsteuerkreise, der zweite Steuerkreis wird proportional angesteuert und mit dem linken Joystick bedient. Das lässt zum Beispiel den Einsatz von einem Powertilt-Drehmotor und einem hydraulischen Anbaugerät zu. Am Löffelgelenk und am Drehpunkt des Löffelstiels sind Kronenmuttern montiert. Mit ihnen lässt sich ein auftretendes Spiel justieren. Der Schwenkbock ist aus Stahlguss gefertigt, einem Material, das beste mechanische Eigenschaften verspricht.

Der Dieselmotor des TB 216 erfüllt die EPA-Tier-4-Normen. Die Hydraulikanlage ist summenleistungsgeregelt, was kraftvolle, aber auch feinfühlige Arbeitszyklen möglich machen und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch senken helfen soll. Auch dem Fahrer wurde viel Aufmerksamkeit gewidmet. So kann er auf ein leistungsstarkes Heizungs- und Lüftungssystem vertrauen. Die Frontscheibe ist mithilfe von Gasdruckdämpfern einziehbar und auch bei geöffneter Frontscheibe bleibt der Einstieg im Kopfbereich frei. Obwohl der Oberwagen nur 980 mm breit ist, hat man in der Kabine nie das Gefühl, beengt zu sein.

Die mit ROPS und TOPS ausgerüstete Kabine bietet ein hohes Sicherheitsniveau. Am Kabinendach ist eine 12-V-Steckdose installiert, beispielsweise um einen zusätzlichen Arbeitsscheinwerfer anzuschließen. Die Kabine ist serienmäßig mit zwei Verladeösen ausgestattet, die es ermöglichen, den ganzen Kompaktbagger zu verheben. Neu ist eine veränderte Instrumententafel, die im direkten Blickfeld des Bedieners liegt. Das LCD-Display zeigt Betriebsstunden, Tageszählwerk oder auch Uhrzeit an. Alle Menüpunkte sind über drei Tasten abrufbar bzw. einzustellen.

Taklock auch als Einer-Kupplungssystem

Über die Serienausstattung hinaus sind verschiedene optionale Ausstattungsvarianten für den TB 216 erhältlich. Schnellwechsler, Powertilt, Lasthaken und Rohrstaffel in verschiedenen Varianten sind wählbar. Und auch das Taklock-Schnellkupplungssystem kann am TB 216 genutzt werden, das nun auch als Einer-Kupplungssystem verfügbar ist. Die Technik, bei der auch unter Druck stehende Anbaugeräte leicht und ohne Einsatz von Werkzeug binnen Sekunden gewechselt werden können, sorgt für eine hohe Arbeitserleichterung.

Mit dem TB 216 habe man, so betont man beim deutschen Generalimporteur Wilhelm Schäfer in Mannheim, einen weiteren starken Kompaktbagger im Programm, der für vielfältige Anforderungen in verschiedenen Bausparten, im GaLaBau und überall dort, wo anspruchsvolle Bauaufgaben zu erledigen sind, echte Spitzenleistungen abliefern könne.

FIRMENINFO

Takeuchi - Wilhelm Schäfer GmbH

Rebhuhnstraße 2-4
68307 Mannheim/Sandhofen

Telefon: +49 (0) 6 21 77 07- 0
Telefax: +49 (0) 6 21 77 07-100

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss