Titelstory Top-News

Atlas Copco Power Technique: »QES«-Stromerzeuger liefern jetzt bis zu 500 kVA

Atlas Copco erweitert seine QES-Reihe mobiler Stromerzeuger um vier neue Modelle mit bis zu 500 kVA: Die Neuheiten QES 250, QES 325, QES 400 und QES 500 erfüllen die Abgasstufe Tier 3A und arbeiten wahlweise mit 50 Hz oder 60 Hz. Mit den Neuzugängen setzt das ­Unternehmen die im Vorjahr mit kleineren Modellen eingeläutete Erweiterung seiner QES-Reihe fort (das bauMAGAZIN berichtete in Heft 2/17, Seite 76).

Die QES-Stromerzeuger verfügen über Qc-Steuerungen, die mit zwei Klicks Energie bereitstellen können und binnen sechs Sekunden voll einsatzbereit sind. Wenn Parallelbetrieb, Lastverteilung oder Stromexport erforderlich sind, lassen sich bei den QES-Modellen ab 250 kVA aufwärts mehrere Stromerzeuger wie ein modulares Kraftwerk zusammenschalten und vernetzt betreiben. Hierzu haben Anwender die Wahl zwischen einer Qc 3012-Synchronisierungssteuerung für mehrere Stromerzeuger oder einer Qc 3111-Synchronisierungssteuerung, die bei Netzausfall automatisch einspringt (AMF).


»Zuverlässige und kontinuierliche Energiequelle«

Die neuen Modelle von 250 kVA bis 500 kVA verfügen über Volvo-Motoren und – wie andere Modelle dieser Baureihe – auch über wasserfeste, korrosionsfeste Schutzhauben, die Feuchtigkeit und selbst Starkregen standhalten. Die Strom­erzeuger können unterbrechungsfrei für bis zu 500 Stunden in extremer Hitze (maximal + 50 °C) und Kälte (maximal bis zu – 25 °C) be­trieben werden. »Die QES-Strom­erzeuger sind selbst unter ­härtesten Wetterbedingungen eine zuverlässige und kon­tinuierliche Energiequelle«, bekräftigt Sergio Salvador, Product Marketing Manager für Strom­erzeuger im Vermietungs- und Bausektor. »Unsere neu hinzugekommenen Modelle bieten noch mehr Flexibilität für Bauunternehmen und Maschinen­vermieter, insbesondere für alle, die nach Strom­erzeugern mit außergewöhnlicher Plug-and-play-Funktionalität suchen.« Die QES-Reihe verfügt standardmäßig auch über einen digitalen automatischen Spannungsregler (DAVR). Eine 300-%-Kurzschlussstromfestigkeit über 20 Sekunden erlaube es, so Salvador, jeden Elektromotor am Stromerzeuger zu starten.

Alle QES-Stromerzeuger besitzen ein Antriebsaggregat mit hoher Kraftstoffeffizienz, ein schall­gedämpftes Stahlgehäuse, eine geschlossene Bodenwanne mit integrierten Staplertaschen und Hubtraversen für den einfachen Transport. Ihre Hubrahmen­struktur ist nach Anbieterangaben dem vierfachen Gewicht des Stromerzeugers gewachsen und ihr hoch belastbarer Grundrahmen ist auf regelmäßige Ortswechsel ausgelegt. Darüber hinaus benötigen alle Modelle der ­Baureihe lediglich eine Wartungsstunde pro 500 Betriebsstunden, hierfür erleichtern große Wartungsklappen den Servicezugang.

Nach oben
facebook youtube rss